Jonny Random, den 17. September 2018

iOS 12 für alle Nutzer erschienen: iPad und iPhone können aktualisiert werden

iOS 12 - Memoji
iOS 12 – Memoji, Bild: Apple

iOS 12 ist da: Apple beginnt aktuell damit, das Update auszurollen. Im Einzelfall kann es aber etwas dauern, bis die Aktualisierung angezeigt wird. iOS 12 bringt Performanceverbesserungen und einige neue Funktionen.

Apple hat gerade damit begonnen, das Update auf iOS 12 an alle Nutzer zu verteilen. iOS 12 kann auf allen Geräten installiert werden, die auch bereits iOS 11 erhalten haben. Hier kann eingesehen werden, welche Modelle das sind.

Neu unter iOS 12

Apple wollte mit iOS 12 vor allem eins erreichen: Schnellere iPhones, wieder bessere Performance. Dementsprechend gibt es relativ wenige neue Kernfunktionen, einiges ist aber doch hinzugekommen.

so bietet Apple mit der Funktion Bildschirmzeit nun eine Möglichkeit, das eigene App-Nutzungsverhalten genauer unter die Lupe zu nehmen. Auch der Nachwuchs lässt sich mit dem Feature diesbezüglich ein wenig beobachten.

Weiter ist ARKit 2.0 Teil von iOS 12, was Entwicklern neue Möglichkeiten bei der Erstellung von AR-Apps gibt.

Die neue App Siri Shortcuts ermöglicht es Nutzern, maßgeschneiderte Aktionen mit individuellen Sprachbefehlen auszulösen. Der volle Funktionsumfang steht erst ab dem iPhone 7 zur Verfügung.

Aus iBooks wird Bücher: Die App erhält einen redaktionellen Book-Store nach dem Vorbild des iOS App Store.

Einige iOS-Apps wie Aktien und Sprachmemos finden nun endlich ihren Weg auf das iPad.

Update kann zunächst langsam anlaufen

Anfangs sind die Apple-Server stets überlastet, wenn ein neues iOS-Update erscheint.
Es kann daher in einzelnen Fällen zu sehr langen Downloadzeiten kommen.
Wer auf ein zügiges Update wert legt, wartet am besten bis morgen, bis er aktualisiert.


Ähnliche Nachrichten