5G-Modems und HomePod-WLAN: MediaTek könnte Apple-Zulieferer werden

iPhone 8 und iPhone 8 Plus, Bild: Apple

5G ist der Mobilfunkstandard der nächsten Generation. Erste Netze starten zwar schon Anfang nächsten Jahres, Smartphones mit der neuen Technik wird es dann aber noch nicht geben. Doch schon bringen sich Auftragsfertiger für die Modems in künftigen iPhones in Stellung.

Apple wird voraussichtlich dieses Jahr beim Bezug von Modems für das iPhone größtenteils auf Intel setzen. Der CPU-Gigant löst hier perspektivisch Qualcomm ab, mit dem Apple sich zerstritten hat.

Doch auch die Zukunft Intels als Modemlieferant für Apple ist alles andere als sicher. Kürzlich erst kamen Gerüchte auf, Apple wolle auch MediaTek bei den Modems ins Boot holen.

Auch bei 5G soll das Unternehmen möglicherweise eine Rolle spielen – und beim HomePod.

5G-MediaTek-Modems für das iPhone

Wie es aus gut informierten asiatischen Kreisen verlautbart wurde, soll Apple in Betracht ziehen, von MediaTek nicht nur für die nächste iPhone-Generation von 2019 Modems zu beziehen. Auch beim neuen Mobilfunkstandard 5G, dessen Standardisierung noch im Gange ist, könnte MediaTek mit dabei sein.

In voller Größe (23 kB) herunterladen .
In November 2017, Intel announced substantial advances in its wireless product roadmap to accelerate the adoption of 5G. Intel’s early 5G silicon, the Intel® 5G Modem announced at CES 2017, is now successfully making calls over the 28GHz band. (Credit: Intel Corporation)

Zuvor war aus Richtung Intel zu hören, man sei bereits fleißig dabei, ein 5G-Modem für Apple zu entwickeln.

Eine Vergabe der Orders zu gleichen Teilen an beide Firmen durch Apple wäre ein plausibler Fortgang.

Erste iPhones mit 5G werden indes nicht vor 2020 erwartet.

Auch im HomePod könnte MediaTek zum Zuge kommen. Wie es weiter heißt, könnte das Unternehmen, das bislang vor allem für seine Mittelklasse- und Low-End-Prozessoren bekannt ist, die angepassten WiFi-Chips für den Smart Speaker von Apple liefern.

Wie sich Apple am Ende entscheidet, bleibt indes natürlich einstweilen noch offen.

Mehr über Jonny Random:

Metadaten
  • Geschrieben am: 2. Juli 2018
  • Zuletzt aktualisiert am: 18. März 2021
  • Wörter: 241
  • Zeichen: 1719
  • Lesezeit: 1 Minuten 2 Sekunden