Jonny Random, den 26. Juni 2018

AirPods mit größerem Update 2019? Bericht spekuliert über Audiooffensive von Apple

AirPods, iPhone 7 (Diamantschwarz)
AirPods, iPhone 7 (Diamantschwarz), Bild: Apple

Im kommenden Jahr könnte Apple den AirPods ein größeres Update spendieren, glaubt Mark Gurman von Bloomberg. Dies könnte dann auch Geräuschunterdrückung und Wasserfestigkeit bringen. Auch dem HomePod könnte nächstes Jahr ein Update blühen.

Der HomePod ist gerade erst gut eine Woche in Deutschland verfügbar und über seinen Verkaufserfolg in Deutschland, Frankreich und Kanada lässt sich noch nichts sagen. Bloomberg spekuliert indes schon über einen Nachfolger.

Den könnte Apple 2019 bringen, wobei der Bericht hier nicht wirklich erhellend ist. Ob es ein günstigerer HomePod Mini oder ein Premium-HomePod wird, ist abzuwarten. Unsere ersten Eindrücke von Apples Smart Speaker können Sie hier nachlesen und hier nachhören.

Etwas mehr Details liefert Mark Gurman da schon zu den nächsten AirPods.

AirPods endlich richtig wasserdicht?

Wie der gut vernetzte Mark Gurman weiter ausführte, glaubt er an ein größeres Update für die AirPods, das Apple irgendwann im Laufe des nächsten Jahres auf den Markt bringen könnte.

Darin enthalten sein könnte endlich die Eigenschaft, dass die AirPods wasserdicht werden, dies aber wohl vor allem, um Schweiß abzuhalten.

Weiterhin spricht der Bericht von einer Unterdrückung der Umgebungsgeräusche.

Ob es neue Touch-Gesten geben wird, darüber lässt er sich nicht aus. Vor dem 2019-Upgrade könnte Apple indes im Herbst noch Hey Siri auf eine Zwischenversion der AirPods bringen.

Auch ein neuer Hifi-OverEar-Kopfhörer ist wieder im Rennen, ob unter Beats-Branding oder mit dem Apfel, steht dahin.


Ähnliche Nachrichten