Bericht: iPhone 8 erst im November?

Apple-Logo
Apple-Logo, Bild: Apple

Kommt das iPhone 8 doch später? Die Digitimes heizt Gerüchte um einen verzögerten Start des nächsten iPhones erneut an, Grund sollen unerwartete Probleme bei der Fertigung sein.

Schon wiederholt kamen Gerüchte auf, wonach das iPhone 8 nicht, wie zuletzt üblich, im September, unmittelbar nach der Keynote, in den Verkauf gehen soll, sondern erst einige Monate später, vielleicht gar am Ende des Jahres. Nun gießt die asiatische Digitimes erneut Öl ins Feuer der Ungeduldigen.

iPhone 8 Konzept – Edge-to-edge iPhone concept image via ConceptsiPhone / macroumors.com

Weil Apple im Fertigungsprozess auf unerwartete Probleme gestoßen ist, soll der Marktstart des nächsten iPhones sich ein wenig verzögern, berichtet das Magazin unter, wie könnte es anders sein, Berufung auf Quellen in Apples fernöstlicher Lieferkette.

Start erst im November?

Immerhin, der Bericht lässt nicht vermuten, Apple könne das traditionell wichtige Weihnachtsgeschäft komplett verpassen. Der Marktstart könne sich in den Oktober oder November verschieben, so heißt es. Grund für die Verzögerung sei unter anderem die Fertigung des gebogenen Displays, von dem mittlerweile die meisten Beobachter ausgehen. Auch die Die Integration des OLED-Panels in das gebogene Displayglas erweise sich als problematisch. Auch die 3d-Frontkamera, über die auch gerüchteweise bereits spekuliert wurde, sei kniffliger als gedacht. Was dran ist an dem Gerücht? Wir merken es früh genug.

Diskutier jetzt mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen

Geschrieben von Jonny Random
Geschrieben am 05.04.2017
Zuletzt aktualisiert am 05.04.2017
Zurück zum Archiv
Was sagst Du dazu? Kommentieren!