Apple Pay möglicherweise bald auf Webseiten

iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Apple Pay

Medienberichten zufolge plant Apple noch vor Weihnachten Apple Pay als Bezahlmethode auf Webseiten anzubieten. Die Expansion würde Apple Pay in Konkurrenz zu Anbietern wie PayPal oder Sofortüberweisung stellen.

Re/code will erfahren haben, dass Apple noch 2016 die Expansion von Apple Pay ins World Wide Web plant. Analog zu vorhandenen Lösungen à la PayPal oder Sofortüberweisung soll man künftig auf Webseiten Waren und Dienstleistungen mit Apple Pay bezahlen können.

Apple streut sich dem Bericht nach die Funktionalität auch auf Macs anzubieten. Sie soll zunächst nur mittels Touch ID auf kompatiblen mobilen Geräten genutzt werden können. Dabei wirbt Apple bei den ersten prominenten Partnern damit, dass man für Apple Pay lediglich einen Finger benötige, um die Zahlung zu autorisieren und die eigene Versandadresse zu übermitteln.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 24. März 2016
  • Zuletzt aktualisiert am: 23. März 2016
  • Wörter: 121
  • Zeichen: 844
  • Lesezeit: 0 Minuten 31 Sekunden