Rückruf von Apple-Netzteilen

Apple ruft auf freiwilliger Basis eine Reihe von Netzteilen zurück, die in den Jahren 2003 bis 2015 mit Macs und einigen iOS-Geräten ausgeliefert wurden. Betroffen sind außerdem einige World Travel Kits.

MacBook Pro Retina (Late 2013)

Betroffen sind Netzteile in den Märkten Argentinien, Australien, Brasilien, Europa, Neuseeland und Südkorea. In „äußerst seltenen“ Fällen könnten die Kunststoffbauteile brechen. Fasst man sie an, könnte man einen elektrischen Schlag bekommen. Weltweit seien bislang 12 Fälle bekannt geworden.

Nicht betroffen sind hingegen alle von Apples USB-Power-Adaptern und solche Netzteile, die in China, Großbritannien, Hongkong, Japan, Kanada und den USA angeboten wurden.

Rückruf über Webseite

Zum Zweck der Kundeninformation hat Apple eine spezielle Webseite eingerichtet, über die man alle nötigen Schritte nachvollziehen kann. Die betroffenen Netzteile solle man nicht mehr nutzen und stattdessen durch neue austauschen.

[sn-gallery ids=“73590″]

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 28. Januar 2016
  • Zuletzt aktualisiert am: 28. Januar 2016
  • Wörter: 122
  • Zeichen: 948
  • Lesezeit: 0 Minuten 31 Sekunden