iPad Pro verzögert sich, womöglich mit USB-Ports

iPad Air 2

Apples Profi-iPad für Industriekunden wird sich verzögern. Hieß es zuvor, die Produktion sollte in diesem Quartal anlaufen, gibt es nun Berichte, die Massenfertigung würde erst im September anlaufen. Verzögerungen sollen vor allem wegen der größeren Displays auftreten.

Bloomberg und das Wall Street Journal berichten über Verzögerungen bei der Herstellung des iPad Pro. Ursächlich dafür sollen vor allem Verzögerungen bei der Produktion der größeren Displays sein. Die Tippgeber wollten jedoch nicht öffentlich genannt werden.

iPad pro mit USB3?

Doch Apple soll dem WSJ nach ebenfalls gewisse Design-Entscheidungen für das iPad Pro treffen wollen, die einen Produktionsstart hinauszögern. Beispielsweise wird darüber nachgedacht USB 3.0 in das 12,9 Zoll große iOS-Tablet zu integrieren. Ebenfalls in der Verlosung sei ein Anschluss für Tastatur und Maus.

Ein weiteres „Problemfeld“ sei der Versuch, den Ladezyklus zu beschleunigen. In diesem Bereich könnte man jedoch beim fertigen Produkt noch nicht so weit sein, wenn es zur Produktion kommt.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 5. März 2015
  • Zuletzt aktualisiert am: 5. März 2015
  • Wörter: 146
  • Zeichen: 1056
  • Lesezeit: 0 Minuten 38 Sekunden