Microsoft-Office-Apps für iPhone und iPad speichern in der iCloud

Microsoft hat ein Update für seine Office-Apps für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht, das die Anbindung an eine Reihe weiterer Cloud-Speicherdienste bietet, allen voran Apples iCloud.

Office für iPad

Hinter dem Update der Office-Apps für iOS steckt jedoch ein umfangreicheres Projekt, das Drittherstellern von Cloud-Speichern über eine API erlauben wird, in allen Office-Apps von Microsoft ihren Service hinzuzufügen. Schon zuvor konnten Office-Nutzer ihre Dokumente auf OneDrive und Dropbox speichern. Doch jetzt können iOS-Nutzer mit Word, Excel oder PowerPoint ebenfalls Dateien via Box oder in ihrer iCloud ablegen.

Dazu wurden Word, Excel und PowerPoint jeweils auf Version 1.6 aktualisiert. Nicht betroffen ist indes Microsoft Notiz-Tool OneNote.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 17. Februar 2015
  • Zuletzt aktualisiert am: 17. Februar 2015
  • Wörter: 100
  • Zeichen: 751
  • Lesezeit: 0 Minuten 26 Sekunden