Alexander Trust, den 5. Februar 2015

Twitter und Google kooperieren erneut: Tweets bald unmittelbar in Suchergebnissen

Twitter Fail-Whale
Twitter Fail-Whale

Vor dreieinhalb Jahren ging eine Kooperation zwischen Twitter und Google zu Ende, die nun erneuert wird. Damit wird es Google möglich, Tweets wieder beinahe in Echtzeit in seinen Suchergebnissen anzuzeigen.

Google bekommt wieder zugriff auf Twitters „Firehose“ getauften Datenstream und wird damit in die Lage versetzt, Tweets in beinahe Echtzeit in seinen Suchergebnissen abzubilden. Zuvor musste Google, wenn es Tweets einbinden wollte, die Informationen dazu selbst erst „crawlen“, wie bei jeder beliebigen Webseite ebenfalls. Entsprechend konnte man die Daten immer nur mit Zeitverzögerung abbilden.

Echtzeit-Tweets noch 2015 bei Google

Bis zum Ende der Kooperation 2011 hatte Google eine Echtzeitsuche für Tweets angeboten. Eventuell kommt dieses Produkt nun wieder zurück. In jedem Fall sollen Tweets nun noch innerhalb der ersten Jahreshälfte 2015, wie Bloomberg schreibt, unmittelbar in den Suchergebnissen angezeigt werden.

Die Arbeiten daran sollen bereits begonnen haben. Dies sollen Software-Ingenieure beider Unternehmen unter dem Mantel der Verschwiegenheit gegenüber dem Magazin ausgeplaudert haben.

Der Wandel soll mit dem Wechsel in der Führungsspitze zu tun haben. Denn der ehemalige CEO, Ali Rowghani, sei gegen den Austausch von Daten zwischen den Unternehmen gewesen. Es heißt jedoch, das Twitter erhofft sich durch die Anzeige mehr Zugriff auf Nicht-Twitter-Nutzer und somit mittelfristig einen Zuwachs an Werbeerlös durch Neukunden.


Ähnliche Nachrichten

Passende Angebote