iPhone 5s bei US-Mobilfunkprovidern wieder vor Galaxy S4

Umfragen bei US-Mobilfunkprovidern haben ergeben, dass Apples iPhone 5s wieder vor dem Samsung Galaxy S4 in der Gunst der Kunden liegt. Manchmal liegt sogar iPhone 5c ebenfalls vor der Konkurrenz aus Korea.

iPhone 5s

Lange Zeit war in den USA das iPhone 5 sehr begehrt. Doch zwischen der Veröffentlichung des iPhone 5s/c und dem iPhone 5 lag ein gutes Jahr. In dieser Zeit konnte zuletzt das Samsung Galaxy S4 die Gunst der Kunden erringen. Doch mit der Veröffentlichung von Apples neuen Smartphones hat sich das wieder geändert.

Canaccord Genuity hat Umfragen zu den Verkaufszahlen von Smartphone bei US-Mobilfunkprovidern und Betreibern von deren Ladengeschäften vorgenommen. Die Ergebnisse wurden nun bei Fortune veröffentlicht. Dabei ist herausgekommen, dass sowohl bei AT&T, und Verizon als auch bei Sprint und T-Mobile das iPhone 5s wieder Platz 1 einnimmt. Bei AT&T und Sprint ist darüber hinaus sogar das iPhone 5c auf Platz 2 geführt, noch vor Samsungs Galaxy S4.

Apple selbst hatte bislang nur Verkaufszahlen des ersten Wochenendes veröffentlicht, diese allerdings nicht dediziert auf iPhone 5s und iPhone 5c aufgeteilt angegeben, sondern nur in der Summe. Aus diesem Grund gab es zuvor Spekulationen, das iPhone 5c würde deutlich schlechter abschneiden. Die neuen Ergebnisse von Canaccord Genuity zeigen aber, dass sich Apples buntes Smartphone so schlecht nicht verkauft.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 7. Oktober 2013
  • Wörter: 205
  • Zeichen: 1376
  • Lesezeit: 0 Minuten 53 Sekunden