kg, den 21. Dezember 2011

iTunes-Account: Hacks und Missbrauch bei Apple melden

Was tun, wenn Hacker oder andere Zugriff auf den iTunes-Account bekommen und ungefragt Apps herunterladen oder In-App-Käufe tätigen? Mit der Änderung des Passworts ist es meist nicht getan. Wir berichten von unseren eigenen leidlichen Erfahrungen und was zu tun ist, wenn jemand den iTunes-Account missbraucht.

Es kann grundsätzlich jedem passieren: Einmal an der falschen Stelle ein Passwort eingegeben und schon hat jemand Fremdes Zugriff auf einen Account. Wie genau die Logindaten unseres (bzw. in dem Fall meines) Accounts weitergegeben wurden, ließ sich auf Anhieb nicht herausfinden. Den Schock, am morgen Click&Buy-Abrechnungen von rund 150€ sowie den Hinweis über den Download des Spiels Galaxy Empire im E-Mail-Postfach zu finden, hätten wir uns gerne erspart.

Was also tun, wenn man das Gefühl hat, dass jemand anderes als man selbst den Account nutzt? Der erste Schritt sollte eindeutig sein: iTunes-Passwort ändern.

Danach führt der Weg in den iTunes Store, am besten über iTunes. Dort kann man über die Accountinformation die Einkaufsstatistik aufrufen.

[singlepic id=13619 w=435 float=none]

Klickt man dort auf „Ein Problem melden“, kann man ungewöhnliche Vorgänge normalerweise melden – dies zumindest behauptet Apple. In unserem Fall führte uns der Klick direkt zur Apple-Supportseite, die uns wiederum auf den iTunes Store verwies – so kommt man leider nicht weiter.

Alternative: Express-Lane-Support nutzen. Dieser wird für iTunes angeboten, eine spezielle Auswahl für „Account-Missbrauch“ gibt es nicht. Bei der Problemschilderung hilft es, die Bestellnummern zu erwähnen – allerdings kann es mit der Antwort bis zu einen Tag dauern – wir warten aktuell noch auf eine Rückmeldung.

Die zweite und bessere Alternative: Die speziell für die Accountsicherheit verfügbaren Mailaccount its_account_security_de(-at-)apple.com nutzen (von der dann auch die Antworten über die Express Lane kommen). Über diese Adresse erreicht man direkt die zuständige Abteilung. Die Antwortzeit lag bei uns bei rund 25 Minuten – schnell genug, um bei Nutzung von Click&Buy die Abbuchung der Beträge vom Lastschriftkonto zu verhindern.

In unserem Fall war es Galaxy Empire, andere Nutzer berichten von Betrugsfällen über iMobsters, 777 Poker, Racing Live, Original Gangstaz und Kingdom Conquest. Immer wurde dort die kostenlos Basis-App heruntergeladen und dann ordentlich im Bereich der In-App-Käufe Geld ausgegeben.


Ähnliche Nachrichten