Stefan Keller, den 10. November 2011

iOS 5 kommt mit versteckter Auto-Korrektur-Zeile, wie in Android

iOS 5In iOS 5 ist ein Feature versteckt, das die Android-Anwender möglicherweise bereits kennen: Beim Eintippen wird eine Leiste eingeblendet, die Vorschläge für die Autokorrektur bietet.

Die Autokorrektur funktioniert bei Apple so, dass man den Anwender eintippen lässt und während der Eingabe bei Bedarf ein Vorschlag aufpoppt, was der User gemeint haben könnte. Bei Android hingegen erscheint während der Eingabe eine Leiste mit Wörtern, die der Anwender gemeint haben könnte. Vorteil hierbei ist, dass man nicht nur das Wahrscheinlichste, sondern auch die anderen Optionen zu sehen bekommt und sich aussuchen kann, was richtig war (falls der „beste“ Treffer nicht zutrifft).

[singlepic id=13405 w=320 float=center]

Eine solche Leiste gibt es seit iOS 5 auch auf dem iPhone. Es gibt sogar eine Möglichkeit, diese Liste freizuschalten. Ein Jailbreak ist hierfür nicht notwendig. Benötigt wird lediglich ein Backup des iPhone oder iPod touch aus iTunes und das Programm iBackupBot. Hiermit wird das Backup geöffnet und die Datei Library/Preferences/com.apple.keyboard.plist aufgesucht und bearbeitet. Hier wird die folgende Zeile eingefügt:
<key>KeyboardAutocorrectionLists</key><string>YES</string>
Anschließend wird das Ganze gespeichert und das iPhone oder der iPod touch mit dem Backup zurückgespielt.

[via 9to5mac]
[Bildquelle: Sonny Dickson]


Ähnliche Nachrichten