iAd-Chef und iTunes-Designer verlassen Apple

Apple hat zwei personelle Verluste zu vermelden: Andy Miller, Vice President of Mobile Advertising und Louie Mantia aus dem iTunes-Design-Team werden Apple verlassen. Miller verschlägt es zu einem Investment-Unternehmen, während Mantia zu Square wechselt. Bei All Things D heißt es aus einer "mit der Situation vertrauten" Quelle, dass Andy Miller Apple verlassen wird. Er ist dort derzeit als Vice President of Mobile Advertising zugegen und damit für die iAds zuständig. Miller wurde Anfang 2010 von Apple für 275 Millionen Dollar vom Werbevermarkter Quattro Wireless gekauft. Dieses Unternehmen hatte er 2006 mit gegründet. Es verschlägt ihn zum Investment-Unternehmen Highland Capital. Eine weitere, jetzt freigewordene, Stelle findet sich im iTunes-Design-Team. Dort hat Louie Mantia seinen Posten aufgegeben. Er hat eine Reihe von Icons für Apple gestaltet, darunter das neue iTunes-Icon seit Version 10. Ursprünglich kam er von Iconfactory zu Apple. Er war aber auch schon davor als Entwickler für Mac- und iPhone-Programme tätig. Beispielsweise hatte er mit Tap Tap Revenge zu tun. Er verlässt Apple, um bei Sqaure anzufangen, dem Unternehmen, das die mobile Bezahlung mit dem iPhone im Auge hat. Wie aus einem Tweet hervorgeht, sucht das iTunes-Team bereits einen Nachfolger.