Quattro Wireless bestätigt Übernahme durch Apple

Apple hat den Werbevermarkter Quattro Wireless tatsächlich gekauft. Dies wurde gestern in Quattros Firmenblog bekanntgegeben. Mögliche Pläne mit dem Anbieter liegen auf der Hand: Apple könnte damit selbst Werbung vermarkten - nicht nur im App Store, sondern auch auf einem möglichen Tablet.

News

Ein Analyst von Gartner will bereits genau wissen, welche Ziele Apple mit dem Aufkauf verfolgt: Apple macht sich damit flexibler, und zwar nicht nur in App Store-Inhalten sondern auch in mobilen Webanwendungen. Aktuell werden diese häufig von Google ausgeliefert, die mit AdMob seit einer Weile ebenfalls eine mobile Werbeplattform besitzen. Google ist derzeit der größte Anbieter für Onlinewerbung, mit AdMob können sie diesen Status noch ausbauen.

Mit dem Kauf von Quattro Wireless sichert sich Apple zudem auch eine Zukunftsoption: Sollte das iSlate kommen, kann Apple mit dem Werbevermarkter eigene Werbemodelle aufbauen, die speziell auf die Tablet-Anwendungen ausgerichtet sind.

Der ehemalige Quattro Wireless-Geschäftsführer Andy Miller hat außerdem ab sofort einen neuen Job: Ab sofort ist er Vizepräsident der Mobile Advertising-Sparte bei Apple. „Together with Apple, we look forward to developing exciting new opportunities in the future that will benefit our customers,“ so Miller im Blog.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 6. Januar 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021
  • Wörter: 182
  • Zeichen: 1361
  • Lesezeit: 0 Minuten 47 Sekunden