iPhone OS 3.1.3: Probleme mit Akkustandsanzeige auf iPhone 3GS und Playlisten

Das vor rund einer Woche erschienene iPhone OS 3.1.3 sollte die Genauigkeit der Batteriestatusanzeige verbessern - viele Nutzer erleben derzeit aber das genaue Gegenteil. Und auch mit iTunes-Playlisten soll es Probleme geben.

iPhone 3Gs

Wer ein iPhone 3GS besitzt und sich seit dem Software-Update auf Version 3.1.3 über ein ungewöhnliches Verhalten der Batteriestatusanzeige wundert, den können wir „trösten“: Mit dem Problem ist man derzeit nicht allein. Während das Update exakt diese Funktion gezielt verbessern sollte, zeigen die Erfahrungen das genaue Gegenteil. Besonders auffällig wird dies, wenn man das iPhone auflädt: Die Anzeige springt dabei teils in sehr kurzer Zeit auf hohe Werte, ohne dass der Akku auch tatsächlich geladen ist. Auch die Akkulaufzeit lässt bisweilen zu wünschen übrig. Wir können dies übrigens auch aus eigener Erfahrung berichten: Eines unserer iPhone 3GS zeigt seit dem Update stellenweise falsche Akku-Füllstände an.

Und auch die nicht korrekt synchronisierten iTunes-Playlisten beim iPod touch können wir bestätigen. Das Problem: Die Dateien aus Playlisten werden zwar beim Sync übertragen (dieses wird in iTunes auch anzeigt), zugreifen kann man auf die so übertragenen Playlisten aber nicht. Betreffen tut dies Intelligente Playlisten, die mehr als ein Kriterium beinhalten. Die aktuelle Lösung hierfür: Die Playlisten auf ein Kriterium beschränken oder komplett entfernen und neu erstellen.

Es bleibt zu hoffen, dass Apple die Probleme bald in Form eines weiteren Updates in den Griff bekommt. Betroffen sind von den fehlerhaften Akkuanzeigen übrigens nicht automatisch alle Nutzer eines iPhone 3GS, sondern nur einige.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 11. Februar 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021
  • Wörter: 235
  • Zeichen: 1761
  • Lesezeit: 1 Minuten 1 Sekunden