Vodafone UK: iPhone-Launch am 14. Januar 2010

Der weltgrößte Mobilfunk-Betreiber Vodafone hat heute das Datum für den Verkaufsstart des iPhones bekannt gegeben: am 14. Januar tritt der britische Provider offiziell in Konkurrenz zu den bisherigen Anbietern O2, Orange UK und Tesco.

iPhone 3Gs

Zu Beginn des Jahres werden damit das iPhone 3G und das iPhone 3GS ins Portfolio aufgenommen. Die Tarife werden dabei nicht günstiger ausfallen als bei der Konkurrenz: Mindestens 30£ (etwa 32,50€) werden monatlich fällig, die Datennutzung ist dabei laut BBC auf 1GB limitiert. Allerdings muss auch im günstigsten Tarif anders als bei o2 und Orange noch mindestens 59£ für ein iPhone 3G mit 8GB auf den Tisch gelegt werden.

Damit scheint trotz des Falls des Monopols die erhöhte Konkurrenz keine positiven Effekte für die Endkunden zu haben. Die Laufzeiten liegen noch immer bei 24 Monaten, die Preise werden nicht nach unten angepasst.

Orange hatte den iPhone-Verkauf bereits am 10. November gestartet, also einen Tag nach dem Ablauf das O2-Monopols, gestartet und zuvor über 200.000 Interessenten über die eigene Homepage registriert. Die von Orange angebotenen Tarife sind recht teuer und definieren einen höheren monatlichen Datenverbrauch als 750 MB als Missbrauch.

Etwas günstiger kommen die Kunden bei Tesco weg, wo das iPhone auch seit diesem Monat verkauft wird.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 22. Dezember 2009
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021
  • Wörter: 195
  • Zeichen: 1384
  • Lesezeit: 0 Minuten 50 Sekunden