MacBook Pro: Neue Intel Arrandale-Prozessoren im Januar erwartet

MacBook Pro 13 Zoll (06/2009), Bild: Macnotes

Intel plant offenbar die Vorstellung von drei neuen Arrandale-basierten Prozessoren am 3. Januar 2010. Basierend auf der aktuell im MacBook Pro genutzten Nehalem-Architektur könnten sich die neuen Prozessoren in naher Zukunft in Apples Mobilrechnern wiederfinden.

Die unter den Namen Core i5 und Core i7 firmierenden 32nm-CPUs sollen zwischen 2,4 und 2,66GHz liegen und zwischen $225 und $332 kosten. Zwar soll die Thermal Design Power (TDP, der typische Wert der Verlustleistung des Prozessors) mit 35W nicht sehr gut sein, es wäre aber auch denkbar, dass es Varianten mit Niederspannung geben könnte, die für Notebooks wie das MacBook Air geeignet wären.

Sollten sich die neuen Prozessoren tatsächlich demnächst im MacBook Pro wiederfinden, könnten diese im Vergleich zu den aktuellen Core 2 Duo merklich schneller werden. Bereits Mitte November wurde über die neuen Arrandale-Prozessoren gemunkelt.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 2. Dezember 2009
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021
  • Wörter: 129
  • Zeichen: 944
  • Lesezeit: 0 Minuten 33 Sekunden