kg, den 11. November 2009

Entwickler postet Screenshots von Jailbreak-iPhone im App Store, Apple lässt es zu

News
News

Trotz aller der harten Zulassungsbeschränkungen im App Store sind bei einer gerade erschienen App ganz besondere Screenshots zu sehen: Sie wurden offensichtlich mit einem iPhone gemacht, auf dem ein Jailbreak durchgeführt wurde.

OrtsInfo heißt die App, deren Bebilderung genaueren Aufschluss auf die Nutzungsgewohnheiten des Entwicklers gibt: In der Anzeigeleiste am oberen Bildschirmrand ist eindeutig zu erkennen, dass es sich nicht um ein „normales“ iPhone handelt, sondern um ein gejailbreaktes: Es fehlt das Betreiberlogo, außerdem zeigt die Glocke an, dass die Stummschaltung aktiviert ist – ein Feature, das die Jailbreak-App Status Notifier beispielsweise bietet.

Einer der Screenshots wurde mittlerweile gegen einen regulären ausgetauscht, der keinen optischen Hinweis auf einen Jailbreak in sich hat.

Üblicherweise werden bei jeder App Store-Zulassung auch die eingereichten Screenshots überprüft, das kleine Detail auf selbigen ist dabei aber offenbar keinem Prüfer übel aufgestoßen – obwohl der Jailbreak laut Apple illegal ist und Entwicklern eben jener laut SDK sogar verboten ist.

Wer sich die Screenshots mal in echt anschauen will, kann dies im App Store tun, aktuell sind sie dort noch zu finden.


Ähnliche Nachrichten