Notizen vom 4. November 2009: Infineon liefert weiter an Apple und mehr

Infineon Technologies - Logo

Infineon liefert weiter an Apple: Infineon hat das Gerücht dementiert, Apple würde den Chiphersteller wechseln und künftig nicht mehr bei dem deutschen Unternehmen bestellen. „Wir haben keinen Auftrag verloren“, gab ein Firmensprecher bekannt. Die Aktie von Infineon hatte durch die Gerüchte einen Verlust erfahren. Nach längerer Kurzarbeit sieht die Auftragslage bei Infineon wieder besser aus, mutmaßlich auch Dank Apple.

27″ – flackernde Displays?

Die neuen 27″ iMac sollen laut vereinzelten Berichten neben dem Flashproblem auch Probleme mit dem Display haben – es flackert. In den Apple-Foren wird das flackernde Display zumindest diskutiert. Das Löschen des PRAM soll bereits geholfen haben, andere berichten, den iMac von Apple umgetauscht bekommen zu haben.

Symantec warnt vor Lose/Lose

Symantec warnt vor Lose/Lose, und stuft das als Kunstprojekt deklarierte Spiel als Malware ein. Lose/Lose löscht beim Spielen wahllos Dateien auf dem Rechner (wir berichteten), die Entwickler weisen allerdings explizit darauf hin! Trotzdem hält Symantec es für besser, Mac-User nochmals zu warnen, wie „böse“ dieses Projekt ist.

Software-Updates

Fehlerbehebungen für den Filemanager/FTP-Client ForkLift 1.7.6, für den Uninstaller Amnesia 1.1.3 und für den iTunes-Ersatz Ecoute 1.3.2. Das Wartungs- und Optimierungstool OnyX 2.1 kommt ab sofort ohne Installer; ein Uninstaller ist nun im Menü des Programms verborgen.

Mehr über Redaktion Macnotes:

Hinter diesem Account verbergen sich Artikel von manchen Ehemaligen, die nicht mehr namentlich genannt werden wollen, oder aber auch Beiträge, die bei einer Übernahme einer fremden Website aus Datenschutzgründen keinem Autor mehr zugeordnet werden konnten.

Metadaten
  • Geschrieben am: 4. November 2009
  • Zuletzt aktualisiert am: 3. März 2021
  • Wörter: 192
  • Zeichen: 1481
  • Lesezeit: 0 Minuten 50 Sekunden