rj, den 3. November 2009

blacksn0w-Unlock und blackra1n RC3 Jailbreak befreien iPhone 3GS, plus Tethering

blacksn0w
blacksn0w, Screenshot

Geohot did it: Mit dem runderneuerten Jailbreaker blackra1n für die iPhone-Firmware 3.1.2 und dem Unlocker blacksn0w für das aktuelleste Baseband Apples, 05.11.07 sollen auch die aktuellsten iPhone-Versionen wieder in jeder Beziehung knackbar werden. Hocherfreulicher Nebeneffekt: das deaktivierte Tethering ist auf den so entsperrten Geräten offenbar möglich – das zumindest das Ergebnis unserer ersten Anwendungen von blackra1n RC3 und blacksn0w.

Einige seit gestern beobachtete Probleme, wie z. B. WiFi-Probleme, sind allerdings vermeidbar, wie sich mittlerweile herausgestellt hat.

Eigentlich auf morgen angesetzt, hat geohot bereits heute den sn0wday ausgerufen. Mit dem heute erschienenen blacksn0w lassen sich ab sofort iPhone 3G und iPhone 3GS mit Baseband 05.07.11 unlocken. Wir haben es direkt ausprobiert und können aus eigener Erfahrung berichten: Einfach ist die Anwendung der Tools durchaus, wenn auch nicht reibungslos und bislang auf unserem gelockten Testgerät fehlerbehaftet. Insofern können wir aktuell noch nicht guten Gewissens zur Anwendung raten.

Voraussetzung ist ein iPhone mit aktuellem iPhone OS (3.1.2). Das Baseband muss auf der aktuellen Version 05.11.07 sein – wer mit Pwnagetool das Upgrade auf 3.1.2 durchgeführt hat, muss mit iTunes das iPhone wiederherstellen, um das aktuellste Baseband mit dem Update einzuspielen. Anschließend muss der blackra1n-Jailbreak angewendet werden – hier geht es zum Download des Tools für Win und Mac.

Wer bereits mit Blackrain den Jailbreak durchgeführt hat, dafür aber die Version RC2 verwendete, kann diese direkt über die blackra1n-App auf dem iPhone auf Version RC3 bringen und von dort aus unlocken. Dies ist recht einfach und erfordert lediglich ein paar Klicks. Weitere Alternative: Ab sofort steht auch via Cydia nach dem Eintragen von http://blackra1n.com als Repository der blacksn0w-Unlocker zur Verfügung.

Hat man blackra1n auf der aktuellsten Version, kommt blacksn0w zum Einsatz, um das iPhone zu unlocken. Auch für Nutzer von ab Werk ungelockter Geräte ist das eine Überlegung wert, denn blacksn0w aktiviert die iPhone-eigene Tethering-Funktion und macht das iPhone so zu einem Modem – und das ohne zusätzliche MobileConfig-Dateien.

Ein T-Mobile-gelocktes iPhone, auf dem wir ebenfalls den Unlock testen wollten, macht noch Probleme: Es findet derzeit keine Wi-Fi-Verbindung. Und auch unser von Werk unlocktes iPhone ist nicht mehr das, was es vorher mal war: Nach einem Neustart findet es keine Wi-Fi-Netzwerke mehr und lässt sich auch nicht mit dem bestehenden verbinden.

Aktuelles Fazit: Wer auf den Unlock angewiesen ist, sollte blacksn0w „definitiv nicht“ anwenden. Auch alle, die „nur“ Tethering aktivieren wollen, sollten vorerst die Finger davon lassen, bis eine Lösung für das WiFi-Problem gefunden wurde.

Über andere Erfahrungen, Vorgehensweisen und Problembeschreibungen freuen nicht nur wir uns, sondern mit Sicherheit eine Reihe weiterer Anwender. Erfolgsmeldungen gibt es durchaus.

Update 18:52 Uhr: Wie es scheint, ist der Unlock mit blacksn0w weniger das Problem, wohl aber die Schwierigkeiten mit der Wi-Fi-Verbindung. Bei beiden Geräten funktionierten Unlock und Tethering-Aktivierung, sowie für kurze Zeit auch das WiFi. Eines der iPhones ließ sich nach dem Neustart nicht mehr mit einem WiFi verbinden. Ursache scheint das Commcenter zu sein. Ein Reset der Netzwerkeinstellungen schafft temporär Abhilfe – bis zum nächsten Neustart.

Update 19:25: Blacksn0w ist nun wie angekündigt auch via Cydia verfügbar – dazu muss http://blackra1n.com/ als Repository eingetragen werden.

Und als kurze Erinnerung: Nutzer eines ganz aktuellen iPhone 3GS mit erneuertem BootROM können blacksn0w nur bedingt nutzen, da in ihrem Fall nur ein Tethered Jailbreak möglich ist. Zwischenstand: Alles scheint sehr vielversprechend, funktioniert aber offenbar noch nicht zuverlässig auf allen Geräten. Sollten die Bugs behoben werden, stünde das iPhone wieder weit offen.

Update 23:04: Nach mehreren Versuchen, die Netzwerkeinstellungen zurückzusetzen, konnten wir das WLAN-Problem auf unserem T-Mobile-gelockten Gerät beheben, indem wir einfach blackra1n auf dem Mac noch einmal ausführten. Nach dem Neustart stand uns die WLAN-Konnektivität dann wieder zur Verfügung.


Ähnliche Nachrichten