Bluetooth-Keyboard: Weniger Batterien, mehr Leistung

Neben einer neuen Maus liegt beim gestern vorgestellten iMac eine veränderte Version der Bluetooth-Tastatur bei. Sie ist äußerlich baugleich mit der früheren Variante, hat aber einen feinen Unterschied: Anstatt drei Batterien benötigt man für die Tastatur lediglich zwei.

Apple Wireless Keyboard - Batteriefach, Bild: Macnotes

Sie verbraucht insgesamt weniger Strom und ist intelligenter geworden: Wird der Mac abgeschaltet oder in den Sleep-Modus geschickt, schaltet sich die Tastatur automatisch selbst aus, anstatt an zu bleiben. Die neue Tastatur wird mit den neuen iMacs standardmäßig ausgeliefert, wer auf die kabellose Freiheit verzichten will oder kann, der kann diese bei der Bestellung kostenlos gegen eine Kabel-Tastatur (wahlweise mit oder ohne Nummernblock) eintauschen.

Die Reichweite der neuen Tastatur kann sich derweil sehen lassen: Selbst bei einer Entfernung von rund 10 Metern zum iMac haben wir die Verbindung nicht verloren.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 3. März 2021
  • Wörter: 124
  • Zeichen: 936
  • Lesezeit: 0 Minuten 32 Sekunden