iTunes LP: Apple gibt in Kürze Spezifikationen bekannt

Wie offen ist das Format der iTunes LP wirklich? Letzte Woche kursierten Gerüchte um eine Produktionsgebühr von $10.000, Apple stellt nun klar, dass sie in Kürze die Spezifikationen für die iTunes LP veröffentlichen werden, und sowohl Major- als auch Indielabels eigene LPs zusammenstellen können.

iTunes LP, Screenshot

$10.000 Gebühr für die iTunes LP wären vor allem für unabhängige Labels ein Todesstoß gewesen: Im Vergleich zu den Majors ist ein solcher Betrag für Indies nur schwer aufzubringen. Aufgekommen war das Gerücht um die Produktionsgebühr letzte Woche, als ein kleineres Label sich über die iTunes LP informiert hatte.

Aktuell werden nur eine Handvoll iTunes LPs im Store angeboten, zusammengesetzt wird das interaktive Albumformat mit HTML, CSS und JavaScript, verpackt im Apple-schen TuneKit-Framework. Sollte Apple tatsächlich die Formatvorgaben für die iTunes LP veröffentlichen, könnten in Zukunft noch mehr Labels, Musiker und Entwickler vom Konzept profitieren – bereits jetzt nutzen nicht nur Musiklabels das Format, auch ein Comic ist so schon entstanden.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 3. März 2021
  • Wörter: 152
  • Zeichen: 1156
  • Lesezeit: 0 Minuten 39 Sekunden