iPhone 3GS: Jailbreak und Unlock zukunftssicher machen

Wer sein iPhone 3GS in Zukunft einem Jailbreak oder einem SIM-Unlock unterziehen will, der benötigt dafür zwei Signatur-Dateien, die auf dem iPhone hinterlegt sind. Wichtig sind sie, da sie speziell für das Gerät gemacht sind und mit iPhone OS 3.1 für Jailbreak und Unlock nötig sind.

iPhone 3Gs

Wie genau man iBEC und iBSS abspeichert, hatten wir vor rund zwei Monaten bereits erklärt, mittlerweile gibt es dank Saurik einen einfacheren Weg, an die Signatur-Dateien zu kommen: In der aktuellsten Cydia-Version gibt es eine Option für 3GS-Nutzer, diese Signaturen bei Saurik speichern zu lassen. Und so kommt iTunes bei künftigen Updates an die Dateien: Auf dem Mac einfach die /etc/hosts-Datei bzw auf Windows die Datei C:WindowsSystem32driversetchosts öffnen und am Ende der Datei „74.208.105.171 gs.Apple.com“ eintragen. So übermittelt iTunes die Signatur-Daten nicht an Apple, sondern direkt an Cydia, wo die Daten mit dem „on file“-Mechanismus gesichert wurden und für künftige Jailbreaks zur Verfügung stehen. Dies funktioniert sowohl mit bereits durchgeführtem 3.1-Update, aber auch mit älteren Versionen (3.0 und 3.0.1). Das alles passiert natürlich auf eigene Gefahr, wir übernehmen keine Verantwortung für eventuelle Schäden am Gerät.

Wer auf einen SIM-Unlock angewiesen ist, aber das 3.1-Update bereits durchgeführt hat, der hat Pech: Ein bereits bestehender Unlock wird unwirksam, selbst ein Downgrade hilft nicht, da das Baseband mit System 3.1 ein Upgrade erhält.

Generell gilt für iPhone 3GS und iPhone 3G: Wer seinen Jailbreak zukunftssicher machen möchte, der sollte auf offizielle Updates nach Möglichkeit verzichten und abwarten, bis die maßgefertigten Installationsfiles des Jailbreak-Teams verfügbar sind – damit bleiben die bereits bestehenden Schlupflöcher bestehen und man bekommt auch mit späteren Updates keine Probleme.

Für Nutzer des iPhone classic, iPod touch 1G und iPod touch 2G treffen diese Hinweise übrigens nicht zu, da dort andere Vorgehensweisen angewendet werden.