Roadee: Günstige iPhone-Navigation mit OpenStreetMap-Karten

Mit Roadee ist heute eine iPhone-Navigationssoftware in den App Store gekommen, die vor allem eines ist: Günstig. Roadee basiert auf auf dem Kartenmaterial von OpenStreetMap und bietet im Vergleich zu Angeboten wie dem MobileNavigor von Navigon nur wenige Funktionen.

News

Die Routeninformationen werden von Cloudmate.com bereitgestellt, das Kartenmaterial selbst ist nicht in der App vorgespeichert, sondern wird bei Benutzung nachgeladen: Schlecht für alle, die keine Flatrate haben oder sich in Regionen mit schlechtem Handynetz aufhalten. Einen Pluspunkt hat die App gegenüber der iPhone-eigenen GoogleMaps-Integration: Turn-By-Turn-Anweisungen zeigen ganz genau, wann man wie abbiegen muss.

Auch eine Sprachausgabe fehlt bisher (soll aber bald kommen), daher muss man sich auf seine Augen verlassen und regelmäßig schauen, ob man noch auf Kurs ist. Eine Hinweisfunktion auf Blitzer und Verkehrsmeldungen soll in Zukunft auch kommen.

Kostenpunkt von Roadee: 1,59€.

Noch mehr Informationen über Roadee und den Entwickler findet ihr im Interview mit Andreas Kluge, dem Roadee-Macher.