iPhone 3GS: Neuartiges Display und mitgelieferte Fernbedienung

Das iPhone 3GS bietet neben größerem Speicherplatz, besserer Kamera und einem schnelleren Prozessor auch einige kleine Verbesserungen für den Alltag: Neben einem speziellen, schmutzabweisenden Display wurde auch das Headset einem kleinen Update unterzogen.

iPhone 3Gs auspacken, Bild: Macnotes

Fingerabdrücke auf dem iPhone werden beim iPhone 3GS der Vergangenheit angehören: Eine „fingerabdruckresistente, ölabweisende Beschichtung“ soll fettige Abdrücke der Fingerspitzen auf dem iPhone-Display vermeiden und die Entfernung von Dreck erleichtern.

Neuer Kopfhörer

Mit dem neuen iPhone 3GS kommt auch ein neuer Kopfhörer: Dem Paket liegt das Fernbedienungs-Mikrofon-Headset bei, das die Bedienung etwas leichter macht und eine perfekte Ergänzung zu der Sprachsteuerungsfunktion des iPhone 3GS ist.

Das Gehäuse des iPhone 3GS ist identisch mit dem des iPhone 3G, im Februar kursierten noch Fotos eines iPhone mit matter Oberfläche. Als kompletter Fake stellen sie sich einigen Nachforschungen zufolge aber nicht heraus: Die auf dem Gehäuse angebrachte Modellnummer und die FCC-ID stimmen mit denen des iPhone 3GS überein.

Dass diese Nummern aber durch Zufall dort standen, ist unwahrscheinlich: Die ID-Vergabe folgt keiner statischen Reihenfolge, und so wäre es schon ein riesiger Zufall, wenn diese Zahlen korrekt erraten wären. Das lässt nur einen Schluss zu: Das Gehäuse, das im Februar die Runde machte, scheint wirklich von Apple produziert worden zu sein.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 10. Juni 2009
  • Zuletzt aktualisiert am: 2. März 2021
  • Wörter: 194
  • Zeichen: 1521
  • Lesezeit: 0 Minuten 50 Sekunden