Kolumne: Dienstag und die CeBIT

Es gab, wie bereits erwartet, endlich neue Hardware am Dienstag. Nicht nur Apple hat alle Desktop-Produkte einem Facelift unterzogen, bzw. CPU- und Grafiklift beschert. Auch die von „Angie“ und „Arnie“ eingeläutete CeBIT startete wiederum am Dienstag. Was gab es dort sonst noch, außer den Hama-Lenkrädern fürs iPhone?

Acer Aspire mit 8,5 Liter Fassungsvermögen, Bild: Macnotes

Einerseits weniger Aussteller, wahrscheinlich weil die Preise für einen Messestand sich in den aktuellen Zeiten für ein Unternehmen nicht besonders rentieren? Aber auch der alte Glanz der CeBIT wollte kaum wieder erstrahlen. Der Terminator, Arnold Schwarzenegger, der hat schon eine nette Show geboten: „Sie hoaben eine groasartige Messe!“

Da Kalifornien, der reichste US-Staat, unter anderen die Heimat Apples ist, war es schon interessant wie viele Produkte auf der CeBIT auch ein Apfellogo tragen. Obwohl Apple selbst seit 1998, also über 10 Jahre, nicht mehr auf der CeBIT einen eigenen Stand hat, waren doch wieder viele Macs zu sehen.

Ich persönlich liebe es aber andere Produkte auf den Ständen der CeBIT zu erspähen. Einerseits ist es immer witzig, was andere Hersteller so an „Neuerungen“ vorstellen, andererseits ist es einfach lustig gewisse „Designstücke“ zu entdecken. Das ist fast wie ein Auffahrunfall, man will nicht hinschauen, tut es aber doch…

Acer präsentierte eine neuartige Angabe von kompaktem Design. Der Hersteller rechnet in Litervolumen! Und ich dachte, das würden Autohersteller beim Kofferraum oder Motor machen, da kann ich es noch logisch nachvollziehen. Aber: Attraktives Design mit nur 8,5 Litern!? Das sind doch Marketingmaßnahmen die ich mir lobe. „Design meets Performance“.

Ich bin dafür, dass die Design-Spezifikationen von Computern ab jetzt eh in Kilogramm und Litern angezeigt werden sollen. Die Leistung ist bei allen Produkten beinahe gleich, überall Core-CPUs und 4 GB RAM. Da muss man sich von der Masse irgendwie abheben, oder?

Für die Rechenkünstler unter euch eine kleine Matheaufgabe, wie viele Mac mini passen in einen Acer mit 8,5 Liter Volumen?! Es gibt nichts zu gewinnen, außer Anerkennung.