Fix The Hinge: Petition für ein festeres Displayscharnier am MacBook Pro

MacBook Pro (2008), Bild: Macnotes

Petitionen gibt es dank des Internet zu Hauf. Eine aktuell laufende hat zu tun mit dem Displaydeckel der aktuellen MacBook Pro-Reihe. Das Statement: „Fix the hinge!“ Konkret geht es um die Befestigung des Displaydeckels, die für einige Nutzer eher suboptimal ist.

Konkreter gesagt ist das Displayscharnier nach Ansicht der Aktionsgruppe schlichtweg zu lose konzipiert.

Kippt man den Laptop, klappt das Display dank der Schwerkraft nach unten. Verwundert nicht, wenn man bedenkt, was für ein Gewicht das neue Display inklusive Glasscheibe so hat. Was Apple dagegen tun soll lassen die Initiatoren der Petition übrigens offen, mehr als „Schrauben etwas fester ziehen“ oder „weniger Schmieröl in das Scharnier tun“ fiele mir da spontan auch nicht ein.

Zugegeben, unpraktisch ist diese Tatsache schon, wenn man beispielsweise mal fernab des Schreibtisches am Laptop arbeiten will, z. B. im Bett. Wie genau sich das alte MacBook Pro und das neue Unibody-Modell unterschieden, kann man in diesem Video sehen:

Beim MacBook ist das Scharnier übrigens relativ starr, da gibt es die benannten Probleme nicht.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Displayscharnier? Gibt es Pro-Käufer, die mit dieser Problematik zu tun haben? Stört das beim Einsatz des Laptops wirklich?

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 27. Januar 2009
  • Zuletzt aktualisiert am: 2. März 2021
  • Wörter: 186
  • Zeichen: 1320
  • Lesezeit: 0 Minuten 48 Sekunden