Bald noch mehr DRM-freie Musik im iTunes Store?

Seit April 2007 kann man Musik von EMI-Künstlern im ITunes Store DRM-frei erhalten, und schon seit längerem wird mit drei anderen großen Labels verhandelt, ob deren Tracks künftig auch als iTunes Plus-Version erhältlich sein sollen.

iTunes - Logo

Laut cnet gehen die Diskussionen aktuell tatsächlich weiter: Im Gespräch sind Universal, Warner und Sony BMG.

Entschieden ist bisher immer noch nichts, sollte es aber zu Entscheidungen kommen, könnte das den ohnehin schon großen Erfolg des iTunes Stores noch zusätzlich voran treiben. Warner und EMI haben bereits Verträge mit Microsoft, und vertreiben über den Zune Marketplace DRM-freie Musik, Universal soll sich demnächst in die Riege einreihen.

Bisher verhindert der Kopierschutz die Nutzung der Songs auf Nicht-Apple-Geräten, ohne DRM lassen sich die Stücke auch auf anderen Playern abspielen, sofern man den Kopierschutz nicht temporär umgeht und die jeweiligen Songs auf eine CD brennt. Genau das ist aber vielen Kaufwilligen ein Dorn im Auge: Kauft man einen Song im iTunes Store, sollte man diesen auch auf dem jeweils verfügbaren MP3-Player abspielen können.