Redaktion Macnotes, den 8. November 2008

Notizen vom 8. November 2008: Adobe CS4 auf Deutsch und mehr

Mark Papermaster
Mark Papermaster, Bild: AMD (CC BY-SA 2.0)

Die Notizen vom 8. November 2008. Adobe liefert CS4 auf Deutsch aus. Daneben gibt es aber eine Sicherheitslücke im Adobe Reader 8. Mark Papermaster darf außerdem noch nicht für Apple arbeiten. Wie immer haben wir einige Software-Updates für Euch.

Auslieferung der „deutschen“ CS4 beginnt

Aufgrund der starken Nachfrage hat Adobe bereits mit dem Versand der neuen Creative Suite 4, deutsche Version, begonnen. Eigentlich hatte Adobe gemeldet, die deutsche CS4 würde ab Dezember verschickt werden.

Mark Papermaster darf nicht arbeiten

Solang der Richter in der Sache IBM (ehemaliger Arbeitgeber) gegen Mark Papermaster (jetzt bei Apple) nicht entschieden hat, muss Papermaster daheim bleiben. 9to5mac berichtet, dass der Fall noch längst nicht vorbei ist. IBM beharrt weiterhin auf ein Anstellungsverbot von Papermaster bei Apple. Der hatte bei IBM 26 Jahre gearbeitet, zuletzt als „Vize Präsident in der Bladeserver Entwicklung“.

Sicherheitslücke im Adobe Reader 8

Die gute Nachricht ist: Die Sicherheitslücke im Adobe Reader betrifft nur die Version 8. Wer noch die 8 nutzt, ist aber potentiell gefährdet. Für Mac OS X 10.4.11 und neuer und Windows 2000 und neuer steht Adobe Reader 9 zur Verfügung. Laut Heise lässt ein Pufferüberlauf mit Hilfe der JavaScript-Funktion util.printf den Weg auf den Rechner zu.

Software-Updates

Vanilla Draw 1.0 (2,4 MB) ist ein Programm ähnlich wie Paintbrush. Die Erweiterung für iTunes, iVolume 3.1.4, ist nun auch mit der aktuellen iTunes-Version kompatibel. Außerdem aktualisiert: Tidy Up! 1.4.7, TexFinderX 2.0, EasyBatchPhoto 2.3 und NovoEdit 0.4.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Firmen

Zugehörige Personen