Kolumne: Fascinating!

Star Trek, Bild: Paramount Pictures

„Faszinierend Captain“. Dieser Satz ist unvergesslich und stammt aus dem Mund von Leonard Nimoy alias Mr. Spock, dem logisch denkenden Vulkanier aus Star Trek. Ob nun die Logik oder doch eher das rationale Denken gemeint ist, sei dahingestellt. Diese Diskussion hatte ich bereits mit meinem alten Schulfreund, mit dem ich im letzten Jahrtausend die lange Star-Trek-Nacht im Kino anschaute. Damals waren es „nur“ insgesamt sechs Kinofilme. Die Geschichte wiederholt sich aber…

Eigentlich für den 24. Dezember 2008 geplant, kommt der neue und damit elfte Star-Trek-Kinofilm mit einer Verspätung erst nächstes Jahr im Mai in die Kinos. Apple hat bereits den hochaufgelösten HD-Trailer seit Anfang 2008 auf seiner Webseite und er macht damit Lust auf mehr. Seit Kurzem sind auch ein paar Bilder aus der Produktion aufgetaucht, eines möchte ich euch nicht vorenthalten, es sieht aus wie ein Apple Store in nicht allzu sehr entfernter Zukunft, oder doch ein Sony-Store?

Da wären wir aber auch beim Thema Apple Store, der bald in München seine Pforten öffnen soll, noch rechtzeitig vor dem Fest der Liebe und der Geschenke. Keine Sorge vor der Krise! Es gibt genügend jugendliche und auch erwachsene Mitbürger die sich einen iPod, iMac, MacBook oder ein anderes Produkt von unserer Lieblingsfirma zum diesjährigen Fest wünschen und bestimmt voller Freude unter dem Tannenbaum finden werden.

So geschehen diese Woche, als eine Arbeitskollegin meiner Freundin mich um Rat fragte, was sie für einen iPod ihrem zwölfjährigen Sohn kaufen soll. Natürlich ist das keine repräsentative Grundlage für meine Behauptung, aber wenn man sich die Nachrichten über Apple als zweitgrößten Smartphone-Hersteller der Welt anschaut, dann wird auch klar, wie groß und kräftig das Unternehmen nach nun knapp 10 Jahren geworden ist. Michael Dell hätte das damals nicht gedacht. Sein Vorschlag war, Apple zu schließen und das Geld an die Aktionäre zu verteilen. Dumm gelaufen Michael, hättest eher in die Aktien investieren sollen!

Stand heute, hat Apple mehr Barreserven und einen höheren Marktwert als Dell. Im US-Bildungsbereich hat Apple Dell dieses Jahr auch von der Spitze verdrängt. Auf die Frage wie Apple sich in den nächsten 10 Jahren entwickeln wird, kann man folgendes antworten: Immer den Sternen nach auf einem Erfolgskurs. Energie!

Mehr über ac:

Mac-Nutzer seit 1989, heute tätig als Buchautor und Experte auf dem Gebiet "Win on Mac". Besitzt eine Sammlung an alten Apple Rechnern, angefangen beim Apple IIe über Mac 512k, Colour Classic und PowerMac 8600.

Metadaten
  • Geschrieben am: 8. November 2008
  • Zuletzt aktualisiert am: 2. März 2021
  • Wörter: 353
  • Zeichen: 2484
  • Lesezeit: 1 Minuten 32 Sekunden