Opera Mini doch nicht abgelehnt?

Angeblich lehnte Apple die Veröffentlichung einer „Opera Mini“-Version für das iPhone ab. John Gruber setzt sich mit dem Thema ausführlich auseinander und behauptet unter Bezug auf nicht näher genannte "informierte Quellen", dass Opera seinen Handy-Browser gar nicht im App Store eingereicht hätte.

Opera Mini

Gruber stellte dazu auch ein wenig technischen Hintergrund zusammen: Opera Mini ist im Gegensatz zu Opera Mobile eine spezielle Browser-Version für Mobiltelefone, die in Java geschrieben ist. Dadurch läuft Opera Mini auf jedem Handy mit Java ME. Auf dem iPhone ist aber keine Version von Java verfügbar, daher müssten die Entwickler bei Opera eine entsprechende Java-Umgebung erst entwickeln. Eine solche Java VM verstößt aber ganz klar gegen die Richtlinien des App Store.

3.3.2 — An Application may not itself install or launch other executable code by any means, including without limitation through the use of a plug-in architecture, calling other frameworks, other APIs or otherwise. No interpreted code may be downloaded and used in an Application except for code that is interpreted and run by Apple’s Published APIs and built-in interpreter(s).

Offen bleibt, ob Apple eine auf den offiziellen APIs basierende Version des Handy-Browsers im App Store ablehnen würde oder nicht.