kg, den 6. Oktober 2008

iPhone OS 2.2 beta und die versteckten Funktionen

Ein SDK fürs iPhone
Ein SDK fürs iPhone, Bild: Apple

Was versteckte Features angeht, ist Apple immer besonders fleißig dabei. Macrumors gab bekannt, dass es in der aktuellen Beta-Version von iPhone OS 2.2 einige hübsche Extras gibt.

Die Beta wurde vor zwei Wochen an einige Entwickler weitergegeben. Die Änderungen sind wohl noch nicht in der normalen Oberfläche enthalten, aber schon im Framework vorhanden.

Auf Seite vieler User bestand zum Beispiel der Wunsch, die Autokorrektur abschalten zu können. Das soll künftig einfach möglich sein.

 

iPhone OS 2.2 Rechtschreibkorrektur ausschalten

iPhone OS 2.2 Rechtschreibkorrektur ausschalten, Screenshot

Was in vielen Java-Apps und Blackberry-Anwendungen ging und auch schon beim Google-Phone, soll mit der 2.2-Version auch aufs iPhone kommen: Die Unterstützung für Google Street View. Damit könnten künftig auch unterwegs noch anschaulichere Streckenbilder angeschaut werden.

Weniger für uns, sondern viel mehr für den japanischen Markt interessant: Im Update enthalten sind Emoji-Emoticons, die in Japan häufig benutzt werden, und deren Mangel angeblich dafür verantwortlich sein könnte, warum der iPhone-Marktanteil dort noch nicht so hoch ist.


Ähnliche Nachrichten