ml, den 10. Juni 2008

Ein Blick auf Safari 4

OS X 10.6
OS X 10.6 – Snow Leopard

Apple stellte heute allen ADC-Mitgliedern eine Developer Preview von Safari 4 zum Download bereit. Die Preview gibt es für Mac OS X Tiger, Mac OS X Leopard und Windows.

Die Installation von Safari 4 setzt eine bestehende Safari 3.1.1 Installation voraus. Achtung: Safari 3 wird durch die Installation durch Safari 4 ersetzt.

Erstmals lassen sich in Safari 4 Web-Applikationen wie z. B. Gmail als sog. „Web Application“ auf dem Mac speichern. Von dort aus lässt sie sich normal starten und beenden.

Safari unterstützt CSS-Animationen

Safari enthält viele der in der letzten Zeit in das WebKit integrierten Neuerungen. So unterstützt der Browser jetzt CSS-Transformationen und CSS-Animationen. Damit lassen sich Änderungen von CSS-Eigenschaften animieren. Ein paar Beispiele dazu findet man im WebKit-Blog.

Die letzten Webkit-Updates integrierte Apple allerdings noch nicht. Denn Safari 4 erreicht im Acid3-Test nur 94 Punkte. Ob die neue Javascript-Engine Squirrel Fish schon integriert wurde, konnten wir noch nicht ermitteln. Denn Apple legte der Developer Preview keine Release Notes bei.

Client-seitige Datenbank-Speicherungen

Integriert wurde aber bereits Client-side Database Storage aus der HTML5-Spezifikation, die es Web-Applikationen erlaubt Daten mittels SQL in einer lokalen Datenbank zu speichern. Auch an der Geschwindigkeit von Safari hat Apple weiter gearbeitet. Safari 4 fühlt sich deutlich flotter an und stellt Webseiten schneller dar. Nimmt man die Developer Preview als Maßstab, so kann man davon ausgehen, dass Safari 4 nicht nur für Snow Leopard erscheinen wird, sondern auch noch Tiger-Systeme unterstützen wird.


Ähnliche Nachrichten