Von Redaktion Macnotes am 09.01.2007 (letztes Update: 16.01.2020).

ModBook auf MacWorld vorgestellt

News
News

Gerade wurde auf der MacWorld im kleinen Kreis der erste Tablet-Mac der Welt vorgestellt: Das ModBook – der Name ist Programm – besteht aus einem MacBook in einem Magnesium-Gehäuse mit speziell gehärtetem Glas, das das Display schützt.

Ihr bedient das ModBook mit einem Stylus. Den kennt man von Grafiktabletts. Tatsächlich entwickelte Axiotron das ModBook sogar in Zusammenarbeit mit Wacom. Das Unternehmen ist Spezialist im Bereich von Grafiktabletts.

Das ModBook kostet ab 2.279 US-Dollar aufwärts, ist also etwa in der Preisklasse angesiedelt, in der sich entsprechend ausgestattete Tablet-PCs befinden. Vorbesteller zahlen gar nur 2.199 Dollar. In den USA wird das ModBook ab April erhältlich sein, in Europa wohl erst gegen Ende des Jahres. Andreas Haas, Chef-Ingenieur von Axiotron, ließ außerdem durchblicken, dass es mittelfristig ein ModBook Pro geben könnte.

Erster subjektiver Eindruck: Sehr vielversprechend, sehr gut verarbeitet und definitiv eine Option für alle, die schon immer auf einen Tablet-Mac gewartet haben.

Sag jetzt deine Meinung!