Apple stellt neues iPhone 3G mit UMTS/GPS vor

Apple stellte während der Keynote zur WWDC wie erwartet die zweite Generation des iPhones vor. Äußerlich unterscheidet es sich hauptsächlich durch die schwarz-glänzende Rückseite vom Vorgänger-Modell. Allerdings gibt es daneben noch ein Modell in Weiß.

iPhone 3G, Bild: Apple

Aber es sind vor allem die inneren Werte, auf die Viele gewartet haben dürften:

  • Tri-Band-UMTS (inkl. HSDPA)
  • A-GPS
  • 300 Stunden Standby, 5-6 Stunden UMTS-Surfen
  • 8 bzw. 16 GB Speicher
  • Standard-Kopfhörer-Buchse
  • (weiterhin nur) 2 Megapixel Kamera
  • keine Kamera für Video-Chats

Interessanterweise setzt das neue iPhone iTunes 7.7. voraus. Aktuell ist Version 7.6.2. Ein Update dürfte also demnächst erscheinen. Nicht mehr im Lieferumfang enthalten ist das Dock. Dafür wurden die Preise deutlich gesenkt.

Das neue iPhone wird ab dem 11. Juli in 22 Ländern zum Preis von 199 Dollar für die 8GB-Version bzw. 299 Dollar für die Version mit 16 GB Speicher zu haben sein. Die 16GB-Version gibt es auch mit glänzend-weißer Rückseite.

Bei T-Mobile kann man sich bereits für den Verkaufsstart des neuen Modells vormerken lassen.

Mehr über Redaktion Macnotes:

Hinter diesem Account verbergen sich Artikel von manchen Ehemaligen, die nicht mehr namentlich genannt werden wollen, oder aber auch Beiträge, die bei einer Übernahme einer fremden Website aus Datenschutzgründen keinem Autor mehr zugeordnet werden konnten.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 1. März 2021
  • Wörter: 148
  • Zeichen: 1170
  • Lesezeit: 0 Minuten 38 Sekunden