Redaktion Macnotes, den 29. April 2008

iPhone2 oder so ähnlich

iPhone Classic, 3G und 3GS von links nach rechts
iPhone Classic, 3G und 3GS von links nach rechts

Das Rätsel um das neue iPhone geht weiter. Gestern wurde inoffiziell bekannt, dass die Firma Foxconn für Apple bis Juni drei Millionen 3G iPhones produzieren soll.

Nun kommen die nächsten Gerüchte auf. Es soll leichter werden, von 135g auf 110g. Erreicht werden soll dies durch ein (vielleicht schwarzes) Plastikgehäuse und durch ein kleineres Display, von 3,5″ auf 2,8″ (ja kleiner).

iPhone 3G mit kleinerem Display?

Das kleinere Display bietet zwei positive Aspekte. Zum einen das geringere Gewicht und natürlich einen geringeren Stromverbrauch. Apple begründete schon bei Erscheinen des iPhones die fehlende UMTS/3G-Unterstützung, mit zu starkem Stromverbrauch.

Ich glaube nicht dran. Denn wenn man sich ein ca. 7,1cm großes Display vorstellt dann nur als iPhone nano. Plastik spielte zwar in den Apple-Produktreihen um iPod und iPhone noch keine große Rolle, aber in der restlichen Handywelt schon. Möglich wäre es, aber es erschein mit doch unwahrscheinlich.


Ähnliche Nachrichten