iPhone-Konkurrenz: Nokia, die Zweite, und Samsung Instinct von Sprint

Das N97 wurde als Nokias Antwort aufs iPhone gehandelt. 2009 wollen die Finnen möglicherweise noch mit weiteren Touchscreen-Smartphones die Herausforderung Apples annehmen. Bilder von zugegebenermaßen schick aussehenden Geräten leakten, es könnte um einen S60-Nachfolger gehen. Samsungs "Instinct" wird in der Zwischenzeit vom US-Betreiber Sprint recht aggressiv gegen das iPhone positioniert – gut oder schlecht?

Nokia Prototyp, Bild: Nokia

Nokia mit neuem Smartphone?

Bild wie auch Begleittext der Folie, die auf einer Nokia-Präsentation gezeigt wurden, deuten auf ein reines Touchscreen. Handy hin, das mit „Standard-Gesten“ möglicherweise auch berührungsfrei bedient werden kann. 9to5mac weisen darauf hin, dass die komplette Präsentation voll war mit gephotoshoppten Handy-Studien und so die „Designstudie“ nicht als konkreter Ausblick auf Nokias zukünftige Modelle gelten muss. Slashgear ließ sich von seinen Quellen bei Nokia sagen, dass es sich nicht um ein „kommendes Gerät“ handele.

Samsung Instinct als iPhone-Konkurrenz?

Wann wollen sie diese dann bringen, ist man versucht zu fragen: auch angesichts der aggressiven Werbung, die Sprint für Samsungs „Instinct“ macht. „Instinct vs. iPhone 3G – One on One Battles“ ist die Werbeseite betitelt (Achtung, Direktsound), die den direkten Vergleich zum Konkurrenten zum Hauptthema macht (und den, wenig überraschend, das eigene Gerät natürlich gewinnt). Auch hier ist 9to5mac pessimistisch und rät dem Konkurrenten zu mehr Details und weniger Drama: immerhin, die iPhone-Strategie von AT&T werde angeprangert, und das könne den Kunden in den USA nur recht sein.

Bleibt einmal mehr zu konstatieren, dass man auf den – sorry! – iPhone-Killer noch weiter warten muss. Bisher sieht vieles eher danach aus, dass es allenfalls irgendwann eine „Konkurrenz der iPhone-Konkurrenten“ untereinander gibt.