rj, den 3. Dezember 2008

Nokia N97: Flagschiff als iPhone-Killer?

Nokia N97
Nokia N97, Bild: Nokia

Das frisch vorgestellte Touchscreen-Smartphone von Nokia wurde schnell zur Antwort auf das iPhone hochstilisiert, aber positioniert sich ein Handy mit Tastatur wirklich gegen Apples Gerät? Schick und durchdacht sieht das N97 allemal aus, erwartet wird das Handy jedoch erst fürs zweite Quartal 2009.

Eine ganze Reihe von Features erinnert ans iPhone – begonnen beim Design über den Wechsel zwischen Hochkant- und Landscape-Ansicht und natürlich der Touchscreen. Zur Screen-Bedienung auf 3,5-Zoll mit 640 mal 360 Pixeln bringt Nokia eine ausklappbare Tastatur – hier will man sich offenbar auch gegen Blackberries positionieren.

Weitere „innere Werte“: bis zu 16 Millionen Farben, 32 GB Speicher plus microSD-Aufrüstungsmöglichkeit sowie eine Fünf-Megapixel-Kamera. Letztere weist nochmals auf den primären Konkurrenten iPhone hin – Blackberry-Modelle ohne Kamera punkten in manchen Business- und Unternehmensbereichen gerade damit, dass sie keine (in manchen Unternehmen und Abteilungen nicht zugelassenen) Kameras mitbringen.

Nokia selber hat das N97 auf der Videopräsentation zur Nokiaworld gefeatured (Flash-Video) und darüber hinaus ein Präsentationsvideo auf Youtube eingestellt.

Wie weit Nokia mit technischen Features gegen das durchdachte Gesamtkonzept des iPhones konkurrieren kann, wird sich 2009 zeigen. Preislich spielt man schon mal in derselben Liga: für das N97 wird ein Preis von um 550 Euro erwartet.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Firmen