tl, den 17. März 2008

Notizen vom 17. März 2008: Gerüchte um neue AirPort Express und mehr

Notizen
Notizen

Veröffentlicht Apple neue AirPort Express? In jedem Fall hat Zibri den ZiPhone-Jailbreak veröffentlicht. Was hat es mit selbstentzündenden Apple-Geräten auf sich? Und wie kommt Apple an seiner Baustelle in der Rosenstraße voran? Diese Fragen beantworten wir in den Notizen vom 17. März 2008.

Gerüchte um neue AirPort Express

Mittlerweile scheint unter den Gerüchteseiten ein richtiger Wettkampf entbrannt zu sein, wer möglichst früh und zudem treffsicher, neue Produkte für den Apple-Dienstag voraussagen kann. Spekuliert wird über eine neue AirPort Express, die im neuen schnelleren WLAN-Standard 802.11n funken kann. Die Spekulationen wurden vom eidgenössischen Apple Store untermauert. In der Schweizer Internet-Dependance fand sich nämlich kurzzeitig der Hinweis auf eine AirPort Express die den Standard 802.11n beherrschen soll. Handelte es sich nur um einen Schreibfehler? Oder streute Apple das Gerücht mit Absicht?

ZiPhone: Jailbreak für alle

Der selbsternannte iPhone-Unlock-Guru Zibri hat nach langer Ankündigung und einem Fehlversuch (Fehler: Spamming AT, waiting for a response) nun die wohl endgültige Version von ZiPhone veröffentlicht. Die Version 2.6b schaltet nicht nur die so genannten OOTB-iPhone-Modelle für alle Mobilfunknetze frei, sondern kann nun auch iPhone und iPod touch mit 16GB bzw. 32GB ohne Probleme unlocken. Auch von iJailBreak gibt es nun eine neue Version 0.6, die alles das kann was auch schon ZiPhone beherrscht.

Entbrannte Leidenschaft

In letzter Zeit hört man immer öfter von angeschmorter und ausgebrannter Apple-Hardware. Unser Kollege Leo von fscklog berichtet von einem iPod touch eines Engadget-Leser, der wohl irreparable innere Verbrennungen in Höhe des mobilen Prozessors erlitten hat. Apple tauschte das Gerät sofort anstandslos um. Weiterhin zeigt Leo ein Bild von einem MacBook Pro, dass ungewöhnlicher Weise einmal nicht in Höhe des Akku Feuer fing.

Baufortschritt in München

Der geplante Bau des Apple Retail Store in München geht wohl gut voran. Ein Beitrag der deutschsprachigen The Mac Gazette liefert einen umfassenden Überblick zum Baufortschritt in der Rosenstraße (Nähe Marienplatz). Der Bericht ist mit interessanten Bildern gespickt, die den fast fertigen Rohbau zeigen. Der Autor taxiert die Eröffnung auf Herbst 2008. Obwohl sich Apple wieder einmal betont wortkarg gibt, zweifeln Insider nicht mehr daran, dass in München die erste offizielle Verkaufsstelle der Kalifornier in Deutschland entsteht. Ein weiteres Indiz: Der Mac-Hersteller sucht bereits für den Shop in der bayrischen Landeshauptstadt Personal.


Ähnliche Nachrichten