Kommt iPhone 14 Pro mit Always-On-Display?

Dem Quellcode der Beta 1 von iOS 16 kann man entnehmen, dass Apples iPhone in Zukunft auch mit einem Display ausgestattet wird, das ständig an ist.

Widgets auf dem Lockscreen in iOS 16, Bild: Apple

Technisch realisiert werden soll das ganze mit einem hochwertigen Display, dessen Bildwiederholfrequenz in winzigen Schritten nach unten reguliert werden kann. Selbst von 10 Hz Bildwiederholfrequenz soll man dann noch auf 1 Hz runterregeln können. So wird trotz aktiver Anzeige deutlich weniger Energie verbraucht. „ProMotion“-Displays mit derart variabler Bildwiederholfrequenz sind in der Gerüchteküche für das iPhone 14 Pro (Max) im Gespräch.

Software-Features in Arbeit

Damit man ein Display mit so niedriger Bildwiederholrate sinnvoll einsetzen kann, stellte Apple mit iOS 16 auf der WWDC 2022 die neuen Widgets für den Lockscreen vor. Die kennt man so ähnlich als Komplikationen auf der Apple Watch.

Chance Miller berichtet für die Kollegen von 9to5Mac, dass im Quellcode von iOS 16 Beta 1 eine ganze Reihe von Hinweisen auf ein Always-On-Display gefunden wurden. Der Schluss ist zulässig, da die entsprechenden Funktionen offenbar von Springboard für den Lockscreen genutzt werden. Auf der Apple Watch gibt es Springboard nicht, hätte die Implementierung anders zu erfolgen.