AppleCare+ für Mac jetzt auch in Deutschland verlängern

Ab sofort können Nutzer in Deutschland AppleCare+ auch für den Mac verlängern. Bis dato war das nur für das iPhone, iPad oder die Apple Watch möglich.

AppleCare+

Darüber hinaus kommen andere Länder auch erstmals in den Genuss dieser „Garantieverlängerung“. Es handelt sich unter anderem um Frankreich, Italien und Spanien.

Seit gar nicht allzu langer Zeit konnte man aber in Deutschland die Garantie auch nach Ablauf verlängern. Diesen Service gab es vorher nur in den USA, Apple weitete ihn jedoch aus.

Anfangs gab es das erneuerbare AppleCare+ in Deutschland aber nur fürs iPhone, iPad oder die Apple Watch. Bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der eigentlichen Frist hätte man dann für eine monatliche Gebühr, die Versicherung verlängern können.

Garantieverlängerung auch beim Mac nachkaufen

Nun aktualisierte Apple das passende Support-Dokument. Wir erfahren, dass wir in Zukunft nun also auch beim Mac die Garantieverlängerung verlängern können. Beim Mac kann man AppleCare+ sogar auch für ein Jahr verlängern und nicht nur monatsweise.

Für wen macht so eine Garantieverlängerung Sinn?

Vor allem für Nutzer, die besonders teure Geräte von Apple erwerben und diese aber nicht im Zweijahreszyklus wieder verkaufen, sondern eher drei, vier oder mehr Jahre behalten, ergibt dieser Service Sinn.

Am Ende ist es ein wenig wie bei der Vollkaskoversicherung beim Auto. Irgendwann im Lebenszyklus eines Geräts ergibt es vielleicht auch keinen Sinn mehr, die Garantie zu verlängern, sondern sich ein neues anzuschaffen. Aber gerade bei Macs mit integriertem Display, die man zwischen drei und fünf Jahren nutzt, kann es sich dennoch lohnen.

Kann ich AppleCare+ verlängern?

Um herauszufinden, ob Ihr für Eure Geräte AppleCare+ verlängern könnt, empfiehlt Apple Euch die Seite https://mysupport.apple.com/

zu besuchen. Ihr müsst Euch dort mit Eurer Apple ID einloggen und könnt dann bei Bedarf direkt AppleCare+ verlängern.

Was ist AppleCare+?

AppleCare+ ist eine Versicherungsdienstleistung, die man beim Kauf von neuen Apple-Geräten hinzubuchen kann. Sie verlängert sozusagen die Garantiedauer und bietet Annehmlichkeiten, vor allem wenn es zur Reparatur kommt. Denn Apple erlaubt die Inanspruchnahme für eine kostengünstige Reparatur auch dann, wenn es sich um fahrlässiges Eigenverschulden handelt, weil man etwa das iPhone hat fallen lassen. Mit AppleCare+ ist die Displayreparatur deutlich günstiger als ohne. Schon beim Batteriewechsel beim iPhone kann es aber ein Rechenexempel werden, je nachdem, welches Modell man hat.

Exkurs: Dienstleistung und die Steuer

Am Ende dieses Beitrags möchte ich noch einen Gedanken zu AppleCare+ mit Euch teilen. Da ich in diesem Jahr den Steuerberater gewechselt habe, ist mir nämlich aufgefallen, dass der vorherige AppleCare+ leider immer falsch abgeschrieben hat. Er ist damit, wie ich gehört habe, nicht allein. Da Apple den Betrag mit auf die Rechnung beim Gerätekauf setzt, schreiben viele diesen über die Laufzeit ab. Tatsächlich könnte man den Betrag als „Dienstleistung“ jedoch sofort geltend machen.