Siri besser machen? Apple hat eigene App

Apple hat eine eigene App im App Store, mit der es Siri optimieren will. Diese Software kommt offenbar nur bei ausgewählten Nutzern zum Einsatz, die sich dazu bereit erklären, mitzuhelfen, den Sprachassistenten zu verbessern.

iPhone 12, Bild: Apple

Nur auf Einladung hin kann man die App „Siri Speech Study“ herunterladen. Denn ohne eine passende Teilnehmer-ID ist die App nutzlos. Wer von Apple jedoch zu dem Test eingeladen wird, ist unklar.

Erstmals tauchte die App am 9. August im App Store auf und wurde dann aber am 18. August ein weiteres Mal aktualisiert. Grundsätzlich wäre sie auch für Nutzer und Nutzerinnen in Deutschland verfügbar. Man findet sie nicht, wenn man danach im App Store sucht, sondern lediglich über den direkten Aufruf.

Feedback für Siri

Über die App können Nutzer Apple Feedback geben, wenn der Sprachassistent einen mal wieder falsch verstanden hat. Man muss dann auch mitteilen, was man eigentlich sagen wollte.

Daten nicht automatisch geteilt

In der App selbst werden die Siri-Befehle aufgezeichnet. Sie werden nicht automatisch mit Apple geteilt, sondern erst, wenn man sie in einer Liste auswählt und mit dem Hersteller teilt.

Gegenüber TechCrunch gab Apple eine Stellungnahme ab, dass man mit der App die Nutzung des Sprachassistenten über mehrere Produkte hinweg optimieren möchte.