Alexander Trust, den 28. Oktober 2020

HP-Druckertreiber für Mac sind (keine) Malware – so entfernt man sie

Drucker im Büro
Drucker im Büro, Bild: CC0

Vor Kurzem bemerkten einige Mac-Nutzer merkwürdige Hinweise von macOS. Angeblich seien Bestandteile des Druckertreibers von Hewlett-Packard Malware. Offenbar hatte der Hersteller selbst Apple um dieses Vorgehen gebeten. Doch wie wird man das Problem wieder los? Wir verraten es Euch.

Es ist eine merkwürdige Vorgehensweise: Hewlett-Packard bat Apple darum, doch bitte einige Systemdateien seines Druckertreibers als Malware zu kennzeichnen. Das kam natürlich Nutzern Spanisch vor, die aus heiterem Himmel Warnmeldungen über Dateien wie „HPDeviceMonitoring.framework“ angezeigt bekamen.

HP: Sorry, es ist ein Versehen

Wie nun aber mittlerweile klar ist, HP startete den Aufruf an Apple versehentlich. Nun versuchen beide Firmen das Problem für die Nutzer wieder aus der Welt zu schaffen.

Wie kam es zu dem Fauxpas? Bei HP hatte man kurzfristig die Authentifizierung älterer Druckertreiber entfernt. Als man den Fehler bemerkte war es jedoch zu spät, da Apples Server die entsprechenden Dateien bereits als gefährliche Schadsoftware brandmarkten.

Wie kann man wieder drucken?

HP selbst empfiehlt Nutzern, die wieder etwas drucken möchten, folgende Vorgehensweise:

  1. Deinstalliert den HP-Druckertreiber.
  2. Nutzt Apple AirPrint-Druckertreiber, um mit dem HP-Gerät zu drucken.

Drucker deinstallieren

Und wie deinstalliert man den Drucker am Mac?

  1. Öffnet die Systemeinstellungen.
  2. Navigiert zu „Drucker & Scanner“.
  3. Markiert den entsprechenden Drucker in der Liste auf der linken Seite des Fensters und klickt dann auf das Minus-Symbol am unteren Rand der Liste.
  4. Navigiert außerdem im Finder zum Ordner ~/Library/Printers/hp (der Ordner heißt auch bei deutscher Spracheinstellung so).
  5. Löscht diesen Ordner und wechselt dann wieder zu den Einstellungen für „Drucker & Scanner“.
  6. Fügt dann über das Plus-Symbol in der linken Liste einen neuen Drucker hinzu. Achtet darauf, dass Ihr AirPrint als Treibertechnologie auswählt.

Gleichzeitig lädt das System so eine neue Version des Druckertreibers herunter, die von dem Problem nicht mehr betroffen ist.

Was, wenn das Problem fortbesteht?

HP bat Apple, das aus Versehen entfernte Zertifikat für die Datei „HPDeviceMonitoring.framework“ wieder herzustellen. Es kann jedoch sein, dass dies – aus welchen Gründen auch immer – noch nicht überall auf der Welt geschehen ist oder durch Cache-Praktiken auf Servern noch eine Weile brauchen wird, bis es überall funktioniert.

Sollte also nach dem Entfernen des Druckers und dem abermaligen Installieren das Problem fortbestehen, fallt Ihr am besten HP auf den Wecker oder wartet einfach eine Weile und versucht es dann erneut.


Ähnliche Nachrichten