Von Alexander Trust am 13.05.2020 (letztes Update: 13.05.2020).

SteelSeries Nimbus+: Warum 10 Stunden Akkulaufzeit kein Kaufkriterium sind

SteelSeries Nimbus+
SteelSeries Nimbus+, Bild: Hersteller

Bei Macnotes in der Redaktion kennen wir den Steelseries Nimbus. Neben den Controllern von Xbox und PlayStation, die man mittlerweile auch am iPhone, iPad oder Apple TV und Mac nutzen kann, ist es der Nimbus, den wir empfehlen können. Nun gibt es aber den neuen Nimbus+ und mich stört eine Argumentation in den vielen Beiträgen ganz besonders.

Denn viel zu oft lese ich Sätze wie:

„That’s 10 hours longer than its predecessor’s 40-hour battery life and probably the device’s biggest selling point for those who like gaming on the go.“ (engadget)

Mehr Akkulaufzeit ist beim iPhone und iPad uninteressant

Nein, 10 Stunden mehr Batterielaufzeit sind „kein“ Kaufargument für iPhone und iPad-Nutzer. Denn die Geräte selbst halten beim Spielen in der Regel höchsten 4 bis 6 Stunden mit einer Akkuladung aus. Wenn das iPad 50 Stunden Laufzeit beim Spielen böte, und aber der Nimbus nur 40 hätte. „Dann“ wäre es ein Kaufargument.

Umgekehrt könnten Nutzer am Apple TV oder Mac sagen: Ja schau mal, jetzt muss ich das Gerät nicht mehr so oft aufladen. Nur sind wir ganz ehrlich, so wie die allermeisten mit der Akkulaufzeit der Apple Watch gut auskommen, weil man die Armbanduhr eh nicht den ganzen Tag über trägt, so gibt es auch andere Grenzen, die uns vorher einfallen sollten.

Beispielsweise wäre es ungesund 50 Stunden am Stück Videospiele zu spielen.

Mehr Batterielaufzeit ist gut

Unter dem Strich ist mehr Batterielaufzeit natürlich gut. Aber sie ist eben mit Blick auf iPhone und iPad irrelevant, weil die Apple-Geräte schon lange vor dem Gamepad schlapp machen.

Entsprechend freue ich mich natürlich trotzdem, dass der Nimbus+ mehr Akkulaufzeit bietet. Allerdings würde mich interessieren, zu welchem Preis. Dazu müsste vielleicht die Plattform iFixit ein Gerät auseinandernehmen, um es mit dem Vorgänger vergleichen zu können. Ist einfach nur der Akku größer geworden? Oder hat der Hersteller seine Schaltung optimiert und verbraucht der Controller weniger Strom? Das wäre positiv. Alles andere wäre kein so großer Vorteil, den ich dann gegenüber dem Vorgänger erkennen kann.

SteelSeries Nimbus+

SteelSeries Nimbus+, Bild: Hersteller

Es gibt andere Argumente

Wenn man etwas beim Nimbus+ hervorheben möchte, dann, dass der Controller jetzt ein Zubehör enthält, damit man das iPhone vor den Controller spannen kann. Außerdem sind die Analogsticks nun „klickbar“, sodass man gerade in manchen 3D-Spielen und Shootern noch zusätzliche Bedienmöglichkeiten erhält. Generell gibt es auf der Vorderseite noch mehr Knöpfe.

Das Zubehör kommt Ende Mai in den Handel. Es wird unter anderem im Apple Store verkauft und auf der SteelSeries-Homepage. Wenn es ähnlich gut ist wie der Nimbus, dann ist es trotzdem eine Kaufempfehlung, aber nicht wegen der Akkulaufzeit. ;)

Sag jetzt deine Meinung!