Vintage: MacBook Air aus 2013/2014 dürfen bald nicht mehr kaputt gehen

MacBook Air (6/2013)

Apple nimmt, wie andere Hersteller auch, immer wieder Produkte aus dem Sortiment. Gleichzeitig gewährt das Unternehmen aber für diese Geräte auch noch eine Weile danach Support und Reparaturmaßnahmen. Das trifft nun für das MacBook Air aus 2013 und 2014 nicht mehr zu, genauso wie das MacBook Pro 13 Zoll aus Mitte 2014.

Apple führt eine Liste „abgekündigter“ und „Vintage“-Produkte auf seiner Homepage. Die Unterscheidung ist durchaus wichtig und bekommen manche Magazine schonmal durcheinander.

Denn für die abgekündigten Produkte erhaltet Ihr keinen Support mehr und es werden auch keine Ersatzteile mehr produziert. Ihr könnt sie weder bei Apple noch bei autorisierten Fachhändlern reparieren lassen. Sie dürfen also nicht mehr kaputt gehen oder Ihr müsst Glück haben, Spezialwerkstätten zu kennen, die noch über Ersatzteile verfügen.

Neue Einträge auf der Vintage-Liste

Ganz so schlimm ist es dann aber bei den Neuankömmlingen auf der Vintage-Liste nicht:

  • MacBook Air (11″, Mitte 2013),
  • MacBook Air (11″, Anfang 2014),
  • MacBook Air (13″, Mitte 2013),
  • MacBook Air (13″, Anfang 2014) und
  • MacBook Pro (13“, Mitte 2013),
  • sowie iPod touch (5. Generation).

Bei diesen sechs Geräten kündigt es sich nun aber langsam an, dass es nur noch eine Frage der Zeit sein wird, ehe es auch dafür keine Ersatzteile mehr geben wird. Denn die stellt Apple nicht mehr her. Noch könnt Ihr sie aber bei Apple oder Apple Service Providern reparieren lassen, sofern diese über entsprechende Bauteile verfügen. Solltet Ihr also ein Gerät haben, das einen Defekt hat, dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt für eine Reparatur. Eventuell wollt Ihr ja den Akku auffrischen lassen, damit die Geräte auch noch die nächsten Jahre überstehen.

Hinweis: Wir haben oben die US-Webseite verlinkt, da die deutsche Webseite noch nicht aktualisiert wurde, bzw. sich die Informationen darauf unterscheiden. Auf der US-Seite wird nämlich der iPod touch 5G als „Vintage“-Produkt weltweit geführt, auf der deutschen Seite jedoch nicht.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 12. Mai 2020
  • Zuletzt aktualisiert am: 12. Mai 2020
  • Wörter: 298
  • Zeichen: 2033
  • Lesezeit: 1 Minuten 17 Sekunden