Alexander Trust, den 9. April 2020

Coronoavirus verzögert Unicodes Emoji 14.0

Emojis
Emojis, Bild: Emojipedia

Das Unicode-Konsortium ist mit den diesjährigen Updates für die Emojis im Zeitplan, wurden sie doch im Vorfeld geplant. Doch die Coronaviruspandemie sorgt für Verzögerungen beim Update auf Version 14. Das erscheint aller Voraussicht nach erst im März 2021.

Das Unicode-Konsortium kündigte in einem Blogbeitrag die Verzögerungen an. Version 13.0 sei davon nicht betroffen. Allerdings dauert es sowieso immer, bis die Anbieter von Geräten Updates ausspielen, die den neuen Unicode-Standard unterstützen.

Veröffentlichung von Unicode 14.0 verschiebt sich

Unicode 14 mit neuen Emoji würde angesichts der aktuellen Umstände jedoch nicht nach Zeitplan laufen. Stattdessen verschiebt man die Veröffentlichung.

Damit einhergehend verlängert das Konsortium allerdings auch die Einsendefrist für neue Vorschläge bis in den September 2020. Vorschläge dürftet Ihr in der Zeit vom 15. Juni 2020 bis zum 1. September 2020 einsenden.

Kommt 13.1?

Zum jetzigen Zeitpunkt überlege das Konsortium außerdem, ob es nicht eine Version 13.1 veröffentlichen soll. Darin enthalten wären dann Reihenfolgen (engl. sequences), die Zusammensetzungen aus bereits vorhandenen Emoji darstellen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.


Ähnliche Nachrichten