Von Alexander Trust am 31.03.2020 (letztes Update: 31.03.2020).

Facebook schnappt Apple AR-Firma Plessey weg

Micro-LED-Display in AR-Brille
Micro-LED-Display in AR-Brille, Bild: Plessey Semiconductor

In einer Pressemitteilung kündigen die britische Firma Plessey und Mark Zuckerbergs Facebook eine langjährige Partnerschaft an. Das kleine britische Unternehmen für Micro-LED-Displays lizenziert seine Technologie an Facebook und stellt dem Unternehmen außerdem seine Produktionskapazitäten zur Verfügung. Apple war an einer Übernahme Plesseys interessiert.

Schade Apple. Plesseys Technologie geht nämlich jetzt an Facebook. Denn die Micro-LED-Displays des britischen Unternehmens finden in Zukunft Anwendung in AR-Brillen oder -Headsets von Facebook. Auch der iPhone-Hersteller aus Cupertino ist „The Information“ zufolge an dem Unternehmen interessiert gewesen, versucht es doch selbst eigene AR- und VR-Hardware zu veröffentlichen.

Plessey lässt sich nicht kaufen?!

Doch statt sich von Apple kaufen zu lassen, lizenziert Plessey nun einfach seine Technologie weiter, an einen von Apples Konkurrenten. Für den produziert es außerdem in Zukunft mehr oder weniger exklusiv Micro-LED-Displays zum Einsatz in AR-Hardware. Darüber informiert der britische Hersteller in einer Pressemitteilung.

Wie der Einsatz von Plesseys Micro-LED-Displays zum Beispiel im Sport oder im Alltag ausschauen könnte, zeigen zwei Werbevideos des Unternehmens. Darin sieht man unter anderem die Anwendung in Schwimm-, Ski- oder Fahrrad-Brillen mit Informationen wie der Geschwindigkeit oder Richtungsanzeigen.

Alternativ dienen Micro-LED-Displays auch zur Anzeige von umfangreicheren Informationen, wie ein weiteres Video zeigt.

Sag jetzt deine Meinung!