Von Alexander Trust am 20.03.2020 (letztes Update: 20.03.2020).

MacBook Air, iPad Pro: Nur X Geräte pro Käufer

iPad Pro (03/2020)
iPad Pro (03/2020), Bild: Apple

Apple schränkt erstmals seit vielen Jahren wieder die Möglichkeit von Bestellungen bei aktueller Hardware ein. Derlei Vorgehen kennen manche Nutzer vor allem aus den iPhone-Anfangsjahren. Betroffen sind allerdings noch weitere Produkte. Die Beschränkungen gelten aller Voraussicht nach weltweit.

Kaufbeschränkungen bei Macs, iPads und iPhones

Wer das neue MacBook Air kaufen möchte oder einen aktualisierten Mac mini, der darf maximal fünf Geräte pro Person davon erwerben.

Beim neuen iPad Pro 11 Zoll oder 12,9 Zoll schränkt Apple den Kauf ebenfalls ein, auf jeweils nur zwei Geräte pro Variante.

Das iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max, iPhone 11, iPhone XR, iPhone 8 und iPhone 8 Plus unterliegen ebenso einer Kaufbeschränkung. Interessenten dürfen maximal zwei dieser Apple-Smartphones kaufen.

Auswirkungen des Coronavirus?

Aller Voraussicht nach versucht Apple auf diesem Weg eine Balance zwischen Angebot und Nachfrage im Rahmen der angespannten Situation der COVID-19-Pandemie zu finden. Es sollen möglichst viele Kunden Waren erhalten, und aber möglichst wenige lange darauf warten müssen.

Macrumors berichtet mit Verweis auf einen Screenshot aus dem US-„Apple Store“ über die Einschränkungen. Auch in Asien sollen diese Beschränkungen angezeigt worden sein. Wir haben ebenfalls versucht dies zu reproduzieren, indem wir zwei und mehr iPad Pro in den Warenkorb legten. Tatsächlich wurde uns aber erst während des Bestell- und Bezahlvorgangs gesagt, dass wir nur maximal 2 Geräte haben können (vgl. Screenshot).

Maximal 2 iPad Pro por Kunde

Maximal 2 iPad Pro por Kunde, Screenshot

Sag jetzt deine Meinung!