Von Alexander Trust am 10.01.2020 (letztes Update: 10.01.2020).

Deshalb hätte es das iPhone beinahe nicht gegeben

iPhone Classic, 3G und 3GS von links nach rechts
iPhone Classic, 3G und 3GS von links nach rechts

Stell dir vor, es ist 2006 und ein Unternehmen stellt das iPhone vor. Tatsächlich veröffentlicht im Dezember 2006 der Netzwerk-Spezialist Cisco unter seiner Marke „Linksys“ ein (neues) iPhone. Das Unternehmen hatte alles Recht dazu. Denn es registrierte bereits in den 1990ern ein Markenzeichen dafür.

2020 liest es sich wie ein Thriller. 2006 tauchen überall Gerüchte auf, Apple könnte ein „iPhone“ veröffentlichen. Der Name für das Smartphone aus Cupertino ist von den Gerüchteköchen schnell gefunden, warum?

Wieso, weshalb, warum?

Wie kamen damals die Wahrsager dazu, gerade den Namen „iPhone” auszuwählen? Es liegt auf der Hand. Apples „iPod“ krempelte die Musikwelt um, und wenn Apple ein Mobiltelefon veröffentlichen wollen würde, wäre es nur folgerichtig, wenn es „iPhone“ hieße.

„Gute“ Journalisten hätten bereits bei den ersten Gerüchten begonnen, Recherchen anzustellen. Doch Journalisten interessierten sich seinerzeit noch immer vor allem für die Ressorts Politik, Gesellschaft und vielleicht Wissenschaft, etwas Seriöses halt.

Blogger ohne Know-how

Es waren die technologisch sozialisierten Blogger, die in dieser Zeit gerade anfingen als Anlaufstelle für Interessierte zu fungieren und über das Thema berichteten.

Nur hatten die wenigsten darunter einen journalistischen Hintergrund und also blieb zunächst unentdeckt, dass Cisco ein Markenzeichen auf den Namen „iPhone“ angemeldet hatte, und zwar schon in den 1990ern.

Die Berichterstatter hätten stutzig werden können. Denn tatsächlich gab es sogar schon „seit 1998“ ein iPhone am Markt.

Heiterer Himmel

Für alle Blogger, die über Gerüchte um Apples iPhone schrieben, kam diese Meldung überraschend. Cisco hätte ein iPhone veröffentlicht, war für viele Neuland, so wie einst das Internet für Angela Merkel.

Natürlich gab es Medien, die fortan dachten, dass Apples mögliches Mobiltelefon ganz anders heißen müsste.

Apple veröffentlicht iPhone

Wir alle wissen, dass Apple in Person von Steve Jobs 2007 selbst ein/das iPhone vorstellte. Was folgte war ein Streit zwischen Apple und Cisco. Beide Firmen konnten sich jedoch einigen.

An dieser Stelle wollen wir schon einmal vorwegnehmen, dass es noch andere Streitigkeiten um das „i“ im Namen zwischen Apple und Cisco gab. Mehr dazu aber an anderer Stelle.

Sag jetzt deine Meinung!