Computerclub verliert Wolfgang Back: Kult-Moderator verstorben

Wolfgang Back im Dezember 2019 verstorben. Der (WDR) Computerclub und dessen Fans verlieren 2019 einen seiner beiden Kult-Moderatoren. Der sympathische Eklärspezialist verstarb Anfang des Monats aus bislang noch ungeklärter Ursache.

Wolfgang Back an der RWTH Aachen, Bild: AndiH, CC BY-NC-ND 2.0

1983 bis 2003: Der WDR Computerclub

20 Jahre lang moderierte der studierte Elektrotechniker den WDR Computerclub zusammen mit Wolfgang Rudolph. In den Jahren von 1983 bis 2003 moderierten beide Wolfgangs 400 Sendungen. Dann stellte der WDR die Sendung ein. Leider.

Doch ab 2006 produzierten Back und Rudolph zunächst einen Podcast und später auch Videos gemeinsam, teilweise sogar für etwaige Lokalsender wie NRW.TV. Der „Computerclub 2“, wie sie die Sendereihe nannten, „läuft“ heute auf YouTube. Dort betreut das Format seit 2016 Wolfgang Rudolph alleine.

Allerdings gab es noch bis Juli 2017 auch eigene Videos von Back, die dieser zusammen mit einem Heinz Schmitz produzierte. Der wurde dann auch als Konterfei in den Kopf der „CCZwei.de“-Webseite gesetzt. Dort war in den Jahren zuvor noch Wolfgang Rudolph neben Wolfgang Back zu sehen.

Seit 2006 im Ruhestand, seit 2017 nicht mehr zu sehen?

Obwohl Wolfgang und Wolfgang noch bis 2016 gemeinsam vor der Kamera standen, bezeichnete Rudolph sich selbst als im Ruhestand, und zwar seit 2006.

Die private Homepage Backs ist zum jetzigen Zeitpunkt noch online. Dort gab es mal ein Gästebuch, das jedoch nicht mehr funktioniert.

Besagter Heinz Schmitz schrieb im Juli 2017 „solange Wolfgang Back sich noch erholt, ein Video das wir mal auf ‚Vorrat‘ produzierten.“ Danach erschien kein Video mehr mit Back. Interessant: Es gibt sowohl cczwei.de als auch cc2.tv. Die letztgenannte Domain ist offenbar Wolfgang Rudolph zuzuschreiben, die erstgenannte Wolfgang Back und zuletzt eben auch Heinz Schmitz.

Wie kam es zum Computerclub?

Wenn Ihr wissen möchtet, wie alles mit dem Computerclub im WDR entstand, solltet Ihr Euch eine Sondersendung von Wolfgang Rudolph anschauen. Dort erklärt er nämlich die Ursprünge.

Als kleines Schmankerl könnt Ihr Euch außerdem die letzte Sendung Nr. 400 vom WDR Computerclub ansehen.